Compliance bezeichnet die Einhaltung von Regeln, gesetzlichen Bestimmungen, regulatorischen Standards und Richtlinien. Regeln, welche auf gesetzlichen (Gesetzgeber), freiwilligen (Unternehmen) oder auch auf Regelwerken Dritter (Institutionen, Kommissionen, Verbände etc.) basieren können.

Compliance spielt in jedem Unternehmen eine Rolle, besonders jedoch in Branchen, die sehr stark reguliert sind.

In der Finanzbranche nimmt Compliance einen grossen und wichtigen Raum ein, weil Finanzmärkte und damit Banken und Versicherungen zu den am stärksten regulierten Bereichen der Wirtschaft gehören.

Compliance als Aufgabe und Compliance-Prozesse gehören deshalb zu den zeit-, personal- und kostenintensiven Bereichen von Finanzinstituten und Versicherungsgesellschaften.