So. Sep 19th, 2021

Der Kreditkarten-Anbieter Mastercard will noch in diesem Jahr sein globales Netzwerk für Kryptowährungen öffnen. Und das wäre eine Sensation. Den dadurch könnten Händler mehr Kunden erschliessen, die bereits auf die digitalen Vermögenswerte setzen. Allerdings werde Mastercard nicht alle Kryptowährungen unterstützen, da einige der digitalen Coins noch unzureichende Compliance-Massnahmen hätten.

Mastercard, PayPal, Tesla..

Das Interesse an Bitcoin nimmt zu: Kryptowährungen sorgen derzeit für Schlagzeilen. Nicht nur an der Börse, wo sie laufend an Wert gewinnen, sondern auch in Sachen Akzeptanz. Anfang dieser Woche hatte hatte Tesla-Chef Elon Musk erklärt, sein Unternehmen investiere 1.5 Milliarden Dollar in die Kryptowährung und wolle die Digitalwährung bald als Zahlungsmittel akzeptieren.

Quelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X