Nach einem Investment des US-amerikanischen Elektroautopioniers Tesla in Höhe von 1,5 Milliarden in die Kryptowährung Bitcoin ist dessen Kurs sprunghaft auf die Marke von 44.000 Dollar geklettert. Damit notiert der Kurs auf Tagesfrist um rund 15 Prozent höher. Tesla will außerdem in Zukunft Zahlungen für seine Produkte auch in der Währung Bitcoin akzeptieren.

Nach Tesla-Investition: Bitcoin-Kurs geht durch die Decke. Die Tesla-Aktie profitiert ebenso.

Nach Tesla-Investition: Bitcoin-Kurs geht durch die Decke. Die Tesla-Aktie profitiert ebenso.

Tesla nun auch beim Zahlungsmittel Vorreiter: Neue Investitionsrichtlinie des Tesla-Vorstandes

Aus einem hochoffiziellen Dokument an die US-Regulierungsbehörde SEC ging hervor, dass Tesla plane, seine Investitionsrichtlinien zu aktualisieren und deshalb plane ein Investment in die Kryptowährung Bitcoin zu starten. Man wolle mit diesem Investment die Barmittel, die nicht direkt zur Aufrechterhaltung einer für die operative Tätigkeit notwendigen Liquidität zur Verfügung stehen müssen, so breit gestreut anlegen und deren Rendite nachhaltig erhöhen. Als Folge dieser Richtlinie, die selbstverständlich offiziell vom Prüfungsausschuss des Vorstands genehmigt wurde, könne das Unternehmen einen Teil dieser Geldmittel auch in alternative Vermögenswerte investieren. Dazu zählen neben Goldbarren oder Goldfonds auch digitale Vermögenswerte. Weiter, so geht es aus dem der SEC vorliegenden Dokument hervor, habe man im Zuge dieser Richtlinie nun 1,5 Mrd. US-Dollar in die Kryptowährung Bitcoin investieren können.
Zudem solle der Bitcoin zukünftig als Zahlungsmittel für die Produkte Teslas akzeptiert werden – sofern dies mit geltenden Gesetzen vereinbar sei. Diese Möglichkeit würde nun in einer Testphase zunächst eingeschränkt angeboten.

Aussagen Elon Musks zum Bitcoin: Auch die Tesla-Aktie profitiert vom Krypto-Investment

Die damit eingeschlagene Richtung Teslas mit der Akzeptanz von digitalen Kryptowährungen und der Offenheit, diese als Zahlungsmittel einzusetzen, deckt sich auch mit den jüngsten Aussagen ihres CEOs Elon Musk. Dieser hatte die Woche zuvor noch offen erklärt, dass er die Kryptowährung Bitcoin unterstütze. Mittlerweile ist er aber bereits auf eine neue Kryptowährung, den Dogecoin umgeschwenkt, welchen er nun offen auf seinem Twitter-Account bewirbt.
Indes konnte auch die Tesla-Aktie von der Meldung über die 1,5-Milliarden-Investition profitieren und notierte über den Vortagesschlusskurs von rund 715 Euro.