StandApp hat angekündigt, in Kürze sMiles zu starten. Eine App, die auf dem Lightning Network von Bitcoin basiert und es Benutzern ermöglicht, Kryptowährung für einfache alltägliche Aktivitäten wie Spazieren, Laufen, Radfahren, Joggen oder das Schauen von Videos zu verdienen.

Igor Berezovsky, der Projektleiter und Mitbegründer sowie CEO von Shape — dem Unternehmen hinter einer der allerersten Instant Messaging-Apps IM + — erklärt, dass sMiles die Massenadaption von Bitcoin sowie die gleichzeitige „Hyperbitcoinisierung“ fördern soll. Zudem soll diese App die Menschen „gesünder, reicher und glücklicher“ machen.

Satoshis – oder „Sats“ – sind derzeit die kleinste Bitcoin-Einheit, die jeweils ein Hundertmillionstel eines einzelnen Bitcoin darstellten. Eben diese Sats können sich die Nutzer dieser App verdienen. Dabei ist die sMiles App für alle gedacht. Also nicht nur Leute, die bereits wissen wie Bitcoin funktioniert. Neben der App soll auch ein skalierbares Lightning-Backend via API zur Verfügung gestellt werden. Damit will sMiles den Bereich Mikropayment revolutionieren. Wie werden die Nutzer belohnt?

Ganz einfach, um die Entfernungen zu messen, die Menschen zurücklegen, verwendet sMiles den GPS-Ortungsdienst von Smartphones. Laut Berezovsky erhalten Benutzer Satoshis sogar zum Fahren, wenn auch nicht so sehr wie zum Gehen, da die App einen gesunden Lebensstil fördern möchte. Benutzer erhalten auch erste Belohnungen für das Erteilen verschiedener Berechtigungen für die App, zum Beispiel Zugriff auf die Geolokalisierung und Benachrichtigungen.

We use the Lightning Network
Lightning is a network of payment channels that is anchored to and secured by the Bitcoin blockchain. It enables secure micro transactions that are instantly processed at almost no cost, while still being fully decentralized.
sMiles users are always owners of their Bitcoin!

Wer finanziert das Ganze?

Berezovsky betont, dass sMiles derzeit „von Familie und Freunden ohne institutionelle Finanzierung“ finanziert wird. Allerdings plant das Startup ein Business-Modell und will in Zukunft Geld mit Krankenkassen, Werbeagenturen und anderen Partnern verdienen. sMiles ist auch bereits im Gespräch mit einigen Anbietern von Mobile Games, welche insbesonders am Bitcoin Lightning-Backend interessiert seien.
Die App soll nach eigenen Angaben für Android, iPhone sowie Apple Watch in den kommenden Tagen bereitgestellt werden.