Eine Gruppe von Personen kauft große Mengen eines unbedeutenden Krypto-Assets auf. Danach werden durch gezielte Verbreitung von Falschinformationen über soziale Medien gutgläubige Investoren angelockt, woraufhin der Kurs steigt („Pump“). In Folge verkaufen die Betrüger alle ihre Coins und der Kurs bricht zusammen („Dump“). Die Mitglieder der Anfangsgruppe haben dadurch einen Gewinn erzielt, die gutgläubigen Investoren einen hohen Verlust.

Einige Telegram Gruppen mit einer hohen Anzahl von Mitgliedern haben sich auf Pump and Dump-Spielchen spezialisiert. Dabei stehen oft selten gehandelte Altcoins mit kleinem Volumen auf kleineren Bitcoin-Börsen im Fokus.