Sa. Jun 22nd, 2024

Mit der heutigen Einführung von smile.car in Österreich sind bei Smile nun für die Kundinnen und Kunden erstmalig auch Direktabschlüsse ausserhalb des Schweizer Heimmarkts möglich. Zusammen mit der bevorstehenden Expansion nach Spanien setzt die Online-Versicherung damit einen wichtigen Pfeiler entlang ihrer Internationalisierungsstrategie.

Seit knapp einem Jahr können Kundinnen und Kunden via durchblicker.at die Haushaltsversicherung von smile.home erwerben. Neu bietet Smile mit smile.car eine einzigartige Value Proposition im österreichischen Markt an: die Einführung des Online-Direktabschlusses und die Erweiterung der Produktpalette mit einer Fahrzeugversicherung.

Mit smile.car ist es in kürzester Entwicklungszeit gelungen, im ersten ausländischen Markt modernste cloud-basierte Technologie mit einem digital optimierten Versicherungsprozess zu verbinden. Vom Versicherungsantrag bis zum Abschluss wird die Versicherung nun auch in Österreich über sämtliche Kontaktpunkte online erlebbar und auf die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden abgestimmt. So treibt Smile ihr einzigartiges, digitales Geschäftsmodell konsequent in weitere Länder und baut ihren digitalen Lifestyle Brand international aus.

Einzigartige Smile Value Proposition soll sich international bewähren

Als erste Versicherung bietet Smile ab sofort für den österreichischen Kfz-Versicherungsmarkt ein monatliches Kündigungsrecht an. Der Verzicht auf lange Versicherungsverträge und die Befähigung der Kunden selbst flexibel zu entscheiden, hat sich bereits in der Schweiz bewährt. Auch die Einführung von E-Dokumenten und die 100 Prozent online stattfindende Kundenkommunikation sind Teil des Angebots.

„Als digitaler Lifestyle Brand richten wir uns konsequent nach dem Lebensstil und den Bedürfnissen unserer Zielgruppe. Für uns ist die Einführung von smile.car ein wichtiger Meilenstein. Die erfolgreiche Übertragung der Customer Experience in andere Länder beweist, dass unser Geschäftsmodell und die Technologie dahinter hoch skalierbar ist und unsere Internationalisierungsstrategie funktioniert“

erklärt Pierangelo Campopiano, CEO Smile.

Mit dem bevorstehenden Launch der Smile App wird auch bald das Freemium-Modell international zugänglich. Die Österreicher:innen, welche Smile erleben möchten, müssen weder eine Offerte berechnen noch eine Police unterzeichnen. Stattdessen können Freemium User ohne Hürden in die Erlebniswelt von Smile eintauchen und von spannenden kostenlosen Services und Angeboten profitieren. So beispielsweise vom Smile Drive Coach, einem App Service, mit dem Nutzerinnen und Nutzern ihr Fahrverhalten sicherer gestalten können. Weiter wird es bald auch eine smile.meta Experience für Österreich geben – ein grandioser Ausblick hoch über den Dächern Wiens ist garantiert.

Damit baut Smile in Österreich auf ein bewährtes Erfolgsrezept. In der Schweiz hat sich das InsurTech mit seinem Freemium-Geschäftsmodell als grösste Digitalversicherung etabliert.

Erstes Versicherungsprodukt noch dieses Jahr in Spanien

Die Internationalisierung von Smile schreitet auch in Spanien voran. So wird der Digitalversicherer das erste Produkt noch 2023 im spanischen Markt einführen.

Die Expansion nach Österreich und Spanien ist für die Positionierung der Muttergesellschaft Helvetia als europäische Versicherungsgruppe ein wichtiger Schritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert