Mo. Aug 15th, 2022

Warum wurde Binance zur beliebtesten Bitcoin-Börse? Das kann man sich wirklich einmal fragen. Zum einen sei hier die Tatsache genannt, dass der Binance CEO Changpeng Zhao, meist schlicht CZ genannt, ein grosser Meister in Sachen Marketing ist. Zum anderen ist der Bitcoin-Handel auf Binance so günstig wie fast nirgendswo. Binance hat aber ein paar ziemlich spezielle Eigenschaften. Dazu mehr in diesem Blogpost.

Wer sich für Bitcoin-Börsen interessiert: Es gibt nur wenige Blogs, welche seit Jahren eine gesunde Liste hegen und pflegen; eine Liste mit genialen Bitcoin-Börsen und Services, speziell für Interessierte in der Schweiz. Und wer Binance einmal ausprobieren möchte, findet hier und ganz unten im Artikel eine Einladung.

CEO CZ

Changpeng Zhao ist ein chinesisch-kanadischer Geschäftsmann, der seit April 2018 der Gründer und CEO von Binance ist, der nach Handelsvolumen weltweit grössten Kryptowährungsbörse. Zhao war zuvor Mitglied des Teams, das Blockchain.info entwickelt hat. Zuvor war CZ u.a. als Chief Technology Officer von OKCoin tätig.

Kritisches zuerst

Binance steht immer wieder mal in den Schlagzeilen und wurde schon einige Male attackiert und teilweise auch gehackt. Kunden kamen allerdings nie zu Schaden und CZ konnte jeweils rechtzeitig mit seinem legendären Spruch ‚Funds Are Safu‘ die Kunden und Twittergemeinde beruhigen. Auch bei Unterbrüchen im Handel informiert der CEO oftmals persönlich und promt:

Kritiker sagen auch immer wieder, man wisse nicht genau, wo Binance jeweils seinen Hauptsitz hat. Der Sitz des Unternehmens wurde nach Malta verlegt, nachdem es am eigentlichen Firmenstandort Shanghai sowie in Japan zu strengen Regulierungen in Bezug auf Kryptowährungen gekommen war. In Taiwan hat Binance ebenfalls mehrere Büros eröffnet.

Einige Standorte sind allerdings unter Druck geraten. Vor wenigen Monaten musste Binance seine Büros in UK schliessen. Auch das sogenannte Margin Trading kann Binance nicht in allen Ländern gleich anbieten. Zudem kommt es bei Binance, wie bei vielen anderen grossen Börsen, gelegentlich zu sogenannten Glitches, also Flash Crashes aufgrund von Fehlern in der Software. Wobei diese eigentlich vor allem für das Margin Trading gefährlich sind.

Binance ist viel mehr als nur Trading

Binance rund um den charismatischen CEO ist schlichtweg eine Institution. Neben der Trading Plattform hat Binance eine eigene Universität und Research-Abteilung gegründet, welche immer wieder mit interessanten Studien hervorsticht. Binance gehört mittlerweile die beliebteste Bitcoin Chart Seite Coinmarketcap. Binance bietet so ziemlich alles an, was es im Bereich Bitcoin-Handel so gibt. Trading, Margin Trading, Lending, Staking usw. Auch im Bereich des Optionshandel hat Binance bereits Fuss gefasst. Die Bitcoin-Börse führte Terminkontrakte (Futures) für Kryptowährungen ein. Zudem arbeitet Binance mit einigen Regierungen zusammen. Meistes geht es darum, Stablecoins zu entwickeln.

Gebühren für den Handel

Die gewöhnliche Handelsgebühr beträgt 0,1 Prozent: Je nach VIP-Status kann sich diese Gebühr noch verringern. Wer ausserdem mit dem hauseigenen Binance Coin handelt, erhält 25 Prozent Rabatt auf die Tradinggebühr. Eine Einzahlungsgebühr gibt es nicht – dafür aber eine Auszahlungsgebühr: ausgenommen ist Fiatgeld. Auszahlungsgebühren für Kryptowährungen unterscheiden sich von Coin zu Coin: Je nach Netzwerk gibt es eine Mindestauszahlungshöhe und entsprechende Gebühren.

Erfolgsstory Binance Coin

Binance Coin wurde als ERC20-Token erstellt und ursprünglich von der Ethereum-Blockchain unterstützt. Aber im Jahr 2019 bewegte sich die Münze in eine eigene Blockchain. Der ERC-20-Standard wird weiterhin von der Binance-Börse akzeptiert. Die Binance Coin ist also eine komplett eigenständig. Wer in Binance BNB investieren will, muss nicht unbedingt einen Account bei Binance haben. BNB ist so erfolgreich, dass diese Münze nun auch bei anderen Börsen eingeführt wurde. Wer BNB besitzt, kann Handelsgebühren reduzieren oder auch direkt Waren oder Dienstleistungen kaufen. Basierend auf der Binance-Blockchain gibt es eine dezentrale Börse Binance DEX. Die Idee der Binance Coin hat auch Börsen wie KuCoin und Bitpanda zu einem hauseigenen Token inspiriert.

Binance ausprobieren? Ja auf jeden Fall, denn einen Investition in Wissen und Know How zahlt sich immer aus! Wer zudem ein Leben lang 10 % Rabatt auf alle Gebühren möchte, nutze folgenden Einladungs-Link:

Anmeldung bei Binance:

*Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X