Mi. Jan 26th, 2022

Bitcoin-Preis: Bei einem Bullenlauf sind Rücksetzer von bis zu 40 Prozent immer wieder vorgekommen. Wer sich den Bitcoin-Preis Chart vom grossen Bullrun, der im Herbst 2015 begann und sich im damaligen Allzeithoch vom Dezember 2017 manifestierte, sieht, dass es immer wieder Rücksetzer im zweistelligen Prozentbereich gab. Oftmals gleichen sich die Muster und daher ist folgende These berechtigt: Ist der Bitcoin Crash vom Wochenende auch ’nur‘ ein derartiger Rücksetzer und geht der aktuelle Bullrun weiter?

Wir werden es sehen. Der Bitcoin-Preis muss einiges gut machen, um wider ins Muster des Stock to Flow-Modell zu passen. Sicher ist in jedem Fall, die News rund um Bitcoin haben sich wieder ins Positive gedreht und daher notiert der Bitcoin-Preis nun wieder über der magischen Marke von 50’000 US-Dollar. Unter anderem ist der lang erwartete Prozess Kleiman gegen Wright zuende. Kleiman fordert einen Anteil an einem Vermögen von 1.1 Millionen Bitcoins, eine Riesensumme. Dr Wright konnte fast alle Klagen abweisen. Wäre dies nicht der Fall gewesen, hätten wahrscheinlich ziemlich viele Bitcoins verkauft werden müssen, was natürlich den Preis unter Druck gebracht hätte. Doch dies ist nun nicht der Fall, der Bitcoin-Preis steigt wieder.

Grundsätzlich investieren viele in die neue Technologie im Allgemeinen und in Bitcoin im Speziellen. Der Krypto-Bulle Michael Saylor, Chef des Datenanalyseunternehmens MicroStrategy, hat sich am Cyber Monday auf Shoppingtour begeben. Dabei hat er den Bestand seines Unternehmens an Bitcoin kräftig aufgestockt. Und El Salvador kaufte den aktuellen Dip. Nayib Armando Bukele Ortez ist ein salvadorianischer Politiker und Unternehmer. Von 2015 bis 2018 war er Bürgermeister von San Salvador. Seit dem 1. Juni 2019 ist er Präsident des Landes. Im Namen von El Salvador kaufte er kurz nach dem Bitcoin-Preis Crash weitere 150 Bitcoins:

By Christian Mäder

Publisher and Founder >> Christian Mäder auf LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X