So. Dez 5th, 2021

Das beliebte TV-Format startet mit sieben Folgen in die dritte Staffel. Diesmal sind auch Fintech Unternehmen am Start, sowie neue Investoren. Knapp 40 Unternehmen bewerben sich für ein Investment der Löwen. Firmen aus dem Gastronomie, Technologie und Lifestylebereich präsentieren ihre neuen Ideen. Die dritte Staffel beginnt am 26. Oktober 2021 auf dem Sender 3+. Diesmal sind auch Fintech Unternehmen am Start, die interessante Technologien in der Finanzbranche einführen. Hier geht es zum Beispiel um Kryptowährungen oder digitalisierte Finanzdienstleistungen. Den Anfang macht das Start-up Tilbago, welches eine digitale Revolution im Bereich Inkasso verspricht.

Sind die Löwen vom Pitch des Bewerbers überzeugt, öffnen sich Türen, da Geld und Kontakte winken. Dem Startup muss es nur gelingen, die taffen Investoren in kürzester Zeit zu überzeugen. Das klappt nicht immer. Dazu brauchen die Firmengründer ein durchdachtes Businessmodell,sowie eine gute Ausstrahlung, um zu begeistern. Doch auch die Zahlen müssen stimmen.

Die Löwen aus den ersten Staffeln sind weiterhin an Bord, neu sind Jürg Schwarzenbach, Lukas Speiser und Patrick Mollet.

TV Unterhaltung mit Mehrwert

Allen gemeinsam ist, dass es selbst Gründer sind, die wissen, worauf es ankommt und  wo es sich lohnt zu investieren. Das Format ist gute TV-Unterhaltung mit hohem Nutzen für die Unternehmen, denn wer seine Firma zur besten Sendezeit präsentiert ist im Vorteil. So konnten die Startups aus den vergangenen Folgen interessante Deals mit den Investoren abschließen.

Die Sendung ist ein Ableger der britischen Produktion „Dragons Dan“, ein Konzept, das weltweit von Sony Pictures Television vermarktet wird. Sie wird bereits in über 35 Ländern ausgestrahlt. In den USA läuft das Format unter dem Titel Shark Tank seit 2009 und hat bereits viele neue Arbeitsplätze geschaffen. Mit der Erfahrung der Löwen gelingt es so manchem Unternehmen, sein Geschäftsmodell zu skalieren und die eigene Firma auf eine solide und langfristige Basis zu stellen. Geht der Unternehmer leer aus, hat er trotzdem viel Publicity. In einigen Ländern gibt es bereits Ableger der Sendung, die diesen Gründern eine zweite Chance geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X