So. Dez 5th, 2021

Nachdem der mittelamerikanische Staat El Salvador den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel installiert hatte, verkündete der salvadorianische Präsident Nayib Bukele nun positive Nachrichten. Aus den Investitionen, welche der Staat in den Bitcoin tätigte, konnten insgesamt 4 Millionen US-Dollar Profit geschlagen werden. Der Präsident kündigte an, dass ein Teil des Erlöses in den Bau eines Tierkrankenhauses in der Hauptstadt San Salvador fließt.

Tierspital mit diversen Leistungen

Präsident Bukele teilte die Nachricht seinen Followern in Form eines Simulationsvideos auf Twitter mit, wo das spätere Tierspital bereits in Musterform ersichtlich ist. Zudem gab er bekannt, dass abgesehen von den medizinischen Räumlichkeiten wie Operationssälen oder Rehabilitationsräumen auch weitere Räumlichkeiten wie ein Friseursalon, ein Klassenzimmer oder Büros vorhanden sein werden. Grundsätzlich wird das Tierkrankenhaus eine große Dimension umfassen, damit alle gewünschten Räumlichkeiten untergebracht werden können.

Von Seiten der medizinischen Sicht hat der salvadorianische Präsident bereits Schätzungen über die Kapazität bekanntgegeben: An jedem Tag seien 384 Beratungsgespräche, 100 Notfallaufnahmen, 64 Operationen und 32 Röntgenaufnahmen möglich.

Zusätzlich gab er im Zuge der Bekanntgabe weitere Tweets ab, welche jedoch nicht im Zusammenhang mit dem Tierspital stehen. Diese bezogen sich vorwiegend auf den Bitcoin und der Warnung vor einer anstehenden Finanzkrise. Außerdem stichelte er gegen seine politischen Kontrahenten, welche laut Bukele seit der Einführung des Bitcoins als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador kaum Kritik mehr äußern, was für den Erfolg spreche.

Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel

El Salvador stellt den ersten Staat der Welt dar, welcher den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel nutzt. Präsident Nayib Bukele hat diesen Schritt entscheidend in die Wege geleitet, wofür er viel Lob und Kritik auf sich nahm. Für die täglichen Transaktionen stellt der Staat die Wallet Chivo bereit. Die Nutzung wird mit 30 US-Dollar in Bitcoin bezuschusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X