Kryptowährung ist wieder eines der am meisten diskutierten Themen in der Weite des World Wide Web. Wie ist es passiert? Die Antwort ist einfach – es geht nur um die Bitcoin-Rate oder vielmehr um das ungehemmte Wachstum. Ende 2020 war die Aufregung um die Kryptowährung vergleichbar mit den Ereignissen von 2017, als sogar Großmütter, die in der Nähe der Eingänge saßen, über Bitcoin sprachen.

Aber bedeutet dies, dass Sie dringend nach einem Krypto-Austauscher suchen und Ihre Ersparnisse in Kryptowährung investieren müssen? Versuchen wir jetzt, diese Frage zu beantworten, indem wir fünf Schlüsselbotschaften hervorheben:

  1. Investitionen in Kryptowährung sind wirklich sinnvoll. Ja, es ist immer noch kein allgemein akzeptiertes Zahlungsmittel und zeichnet sich nicht durch einen stabilen Wechselkurs aus. Dennoch nimmt die Anzahl der Waren und Dienstleistungen, die mit Kryptowährung bezahlt werden können, jedes Jahr stetig zu. Und vor allem zweifelt niemand daran, dass Kryptowährungs-Geldtäschchen (vorbehaltlich einfacher Sicherheitsmaßnahmen) absolut zuverlässig sind.
  2. Sie müssen nicht alle Ihre Ersparnisse in die Kryptowährung übertragen. Mit dem Austauscher https://godex.io/ru können Sie dies in kürzester Zeit und mit einer günstigen Provision tun. Wenn Sie Ihr Geld jedoch kompetent verwalten möchten, wird empfohlen, nicht mehr als 10-15% der gesamten Einsparungen bei der Kryptowährung beizubehalten. Dies sind die Zahlen, die die weltweit führenden Experten aus der Finanzwelt nennen, und es gibt keinen Grund, ihnen nicht zu vertrauen.
  3. Seien Sie nicht von nur ein Bitcoin besessen. Es kommt einfach so vor, dass viele Leute andere Kryptowährungen überhaupt nicht kennen. Und sie sind es und ihre Zahl wächst nur. Analysieren Sie den Markt, um etwas Bewährtes und Vielversprechendes zu finden. Hier gibt es keine Tipps – dies ist ein Thema für einen separaten Artikel.
  4. Folgen Sie den Nachrichten des Bereichs sorgfältig. Hier werden die thematischen Sites und Bereiche in sozialen Netzwerken zur Rettung kommen. Sie helfen Ihnen beim Zugriff auf Informationen aus vertrauenswürdigen Quellen. Beispielsweise sind Ihnen die Prognosen bezüglich des weiteren Wachstums / Rückgangs der Rate einer bestimmten Kryptowährung bekannt. Basierend auf diesen Daten wird es möglich sein, eine Entscheidung über die Machbarkeit von anfänglichen / weiteren Investitionen zu treffen.
  5. Haben Sie keine Angst, Ihr Geld zurück zu ziehen. Investitionen in Kryptowährung müssen nicht langfristig sein. Wenn Sie befürchten, dass der Kurs fallen könnte oder Sie nur Geld benötigen, nutzen Sie erneut die Dienste einer Wechselstube. Auf Wunsch kann die Investition in Zukunft wiederholt werden. In dieser Hinsicht ist jetzt alles viel einfacher geworden als noch vor ein paar Jahren.

Zusammenfassend können wir den Schluss ziehen, dass Investitionen in Kryptowährung ab Anfang 2021 tatsächlich erhebliche Vorteile bringen können. Aber es ist besser, jetzt nicht an Mining zu denken. Dafür gibt es drei gute Gründe:

  • Es wird immer schwieriger, Kryptowährung abzubauen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie sich für Bitcoin entscheiden. Im Jahr 2017 gab es nur wenige davon, und jetzt gibt es noch weniger.
  • Bildschirmkarten werden immer teurer. Das Wachstum der Kryptowährung kaufen führt immer zu einem Preisanstieg bei Computerkomponenten. Aber diesmal brechen die Preise alle Rekorde, was den Mining absolut unrentabel macht. Außerdem müssen Sie neben Grafikkarten auch für Strom bezahlen.
  • Es gibt viele Fachleute auf dem Gebiet. Vorbei sind die Zeiten, in denen Amateure Mining betrieben und Kryptomine in Räumen und Garagen sammelten. Jetzt ist der Markt von echten Haien besetzt, die keine Neuankömmlinge in ihr Territorium lassen. Es ist besser, sich in Richtung einer Investition in Kryptowährung zu entwickeln oder über Transaktionen im Zusammenhang mit deren Kauf und Verkauf nachzudenken.