Fr. Sep 17th, 2021

Die meisten kennen den bekannten Kennedy-Halbdollar. Aber auch einige Banknoten haben in den USA viel mehr wert als draufsteht: Die alten US-Banknoten mit Geldwerten über 100 US-Dollar. Welcher amerikanische US-Dollar-Schein hat den höchsten Wert? 100 US-Dollar glauben wohl die meisten Menschen. Falsch! Es gibt tatsächlich noch fünf weitere Banknoten, die einen höheren Wert aufweisen. Es beginnt mit dem 500 US- Dollar Schein und endet mit der unglaublichen Höhe eines 100’000 US-Dollar Scheins. Aber wirklich erstaunlich ist, dass die Banknoten über 100 US-Dollar immer noch ein zugelassenes Zahlungsmittel sind.

Die Geschichte des 100’000 US-Dollar Scheins

Sobald es zu einer Hyperinflation kommt, ist es sehr wahrscheinlich, dass ein Staat Banknoten mit höheren Geldwerten druckt. Während die Geldwerte auf den Geldscheinen steigen, sinkt ihr realer Wert immens ab. Aber nicht immer sind Banknoten mit einem hohen Geldwert aufgrund einer Inflation entstanden. Der Hintergrund der amerikanischen 100’000 US-Dollar Note ist ein anderer. Er sollte Geldübertragungen großer Summen zwischen Zentralbanken erleichtern. Schließlich sind digitale Banküberweisungen erst ein neueres Phänomen. Der 100.000 Dollar Schein war ein Zahlungsmittel von Banken und nicht für die Bevölkerung gedacht. Heute gibt es nur noch wenige 100’000 US-Dollar Scheine. Meistens befinden sie sich im Privatbesitz oder sind Ausstellungsobjekte in Museen. Als Sammlerobjekte sind sie weitaus mehr Geld wert als 100’000 US-Dollar.

Es gibt aber noch weitere besondere Banknoten, die als offizielle Zahlungsmittel gelten und deren Wert viel höher ist als die gedruckte Zahl auf dem Schein.

Die Sammelwerte der Banknoten über 100 US-Dollar

Zu den anderen Banknoten gehören die 500er, die 1000er, die 5000er und die 10’000er US-Dollar Scheine. Im Jahr 1969 hat Richard Nixon es verboten, diese Banknoten weiter drucken zu lassen. Der höchste US-Dollar Schein sollte von nun an 100 US-Dollar sein. Seither haben die Banknoten über 100 US-Dollar einen teuren Sammlerwert.
Die 500 US-Dollar Note wurde das erste Mal 1780 gedruckt. Es gibt sie daher in unterschiedlichen Druck-Varianten mit verschiedenen Abbildungen. Unter ihnen ist Abraham Lincoln, John Marshall und William McKinley. Der Wert dieser Banknoten variiert je nach Druckdatum, Umlauf und Zustand. Es kann bei gewissen Exemplaren von einem Wert bis zu 15’000 US-Dollar ausgegangen werden.

One thought on “500 US-Dollar Schein: Soviel ist die 500er Dollar-Note wert”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X