Lange hat sich die Post gegen die US-Bezahldienste gewehrt. Nun kommt also doch die Kehrtwende. Im Verlaufe des Jahres 2021 wird Postfinance Samsung Pay und Apple Pay aufschalten.

Zuerst Apple Pay, jetzt Samsung Pay

Bereits letzte Woche hat Postfinance angekündigt, nächstes Jahr Apple Pay für Kunden zu öffnen. Nun überrascht die Bank mit Samsung Pay, das für Prepaid- und Kreditkarten der Postfinance ab sofort verfügbar ist.

Christian Geiger, Leiter Payments bei Postfinance:

Wir freuen uns, dass wir mit Samsung eine starke Partnerin im Bereich des Mobile Payment gewinnen konnten.

Samsung Pay ist bereits teilweise implementiert, wie die Postfinance heute in einer Medienmitteilung schreibt:

Ab sofort können Kundinnen und Kunden von PostFinance ihre Prepaid- und Kreditkarten digitalisiert auf ihrem Samsung Smartphone hinterlegen und mit Samsung Pay bezahlen. Das funktioniert überall dort, wo kontaktloses Bezahlen möglich ist: sowohl online als auch vor Ort. Einfach, schnell und sicher. Mit Samsung Pay baut PostFinance ihr Angebot an mobilen Zahlungsmöglichkeiten weiter aus.

Nachtrag: Reaktion der Postfinance auf den Blogartikel von Bitcoin News Schweiz: