Die Schweizer Börse gab heute eine Beteiligung an Custodigit bekannt, dem 2018 von Swisscom und Sygnum gegründeten Joint Venture. Mit dieser Vereinbarung ermöglichen SIX Digital Exchange, Swisscom und Sygnum Bank Schweizer Banken, ihren Kunden über einen einzigartigen Institutional Digital Asset Gateway Zugang zu digitalen Vermögenswerten anzubieten.

Die Schweizer Börse beschloss heute, eine grössere Beteiligung an Custodigit zu übernehmen, und ging eine Partnerschaft mit Swisscom, dem führenden Telekommunikations- und IT-Unternehmen in der Schweiz, und Sygnum ein. Letztere ist die erste von der Schweizer Finanzmarktaufsichtsbehörde (FINMA) offiziell anerkannte digitale Vermögensverwaltungsbank.

Vorbehaltlich der jeweiligen regulatorischen Genehmigungen werden SIX Digital Exchange und Custodigit einen einzigartigen institutionellen Gateway für digitale Vermögenswerte bieten. Der Gateway wird die gesamte Wertschöpfungskette von Anlagen unterstützen, vom Handel und Smart Order Routing über die Abwicklung und Verwahrung bis hin zum Zugang zu Sekundärmärkten. Diese Partnerschaft bietet Banken und ihren Kunden einen zuverlässigen, sicheren, konformen und nahtlosen Zugang zu Kryptowährungen und digitalen Vermögenswerten. Je nach ihren strategischen Zielen haben Banken die Möglichkeit, das Angebot von Custodigit entweder über eine direkte Plattform-Integrationslösung oder eine verwaltete Unterverwahrstelle zu nutzen, die von Sygnum bereits zur Verfügung gestellt wird.

Eine erste gemeinsame Dienstleistung, die auf der bereits verfügbaren Plattform von Custodigit basiert, wird im 1. Quartal 2021 lanciert. Im weiteren Jahresverlauf sollen die Kapazitäten deutlich ausgebaut werden. Das Institutional Digital Asset Gateway wird es Banken ermöglichen, für ihre Kunden neue Finanzdienstleistungen und neuartige Produkte rund um Kryptowährungen und digitale Vermögenswerte zu entwickeln. Diese Partnerschaft baut zudem auf die jüngste Beteiligung von SIX an Omniex auf.

Thomas Zeeb, Verwaltungsratspräsident SIX Digital Exchange und Mitglied der Konzernleitung von SIX, kommentiert:

«Zusammen mit unserer jüngsten Bekanntmachung im Hinblick auf digitales Zentralbankgeld mit der Schweizer Nationalbank (SNB) und der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) ist dies zurzeit möglicherweise eine der bedeutendsten Veränderungen im digitalen Finanzbereich. Custodigit ist ein aktiver Anbieter von Dienstleistungen rund um digitale Vermögenswerte – und damit nicht nur eine abstrakte Idee. Gemeinsam mit unserer sehr produktiven Beziehung mit Swisscom und Sygnum Bank ist klar, dass wir das perfekte Gleichgewicht geschaffen haben, um den Kunden Zugang zu den digitalen Märkten zu ermöglichen und ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Heute und in Zukunft.»

Tim Grant, Head SIX Digital Exchange, ergänzt:

«Swisscom ist ein leistungsstarker und zuverlässiger Infrastrukturanbieter, und Sygnum Bank nimmt mittlerweile im regulierten Bankgeschäft mit digitalen Vermögenswerten weltweit eine führende Stellung ein. Dank der beträchtlichen Erfahrung und der Fortschritte, die SIX über SIX Digital Exchange gesammelt bzw. erzielt hat, und der Weiterführung der grossartigen bisherigen Leistung von Custodigit kann diese Partnerschaft Banken und ihren Kunden in der Schweiz und weltweit ein wirklich differenziertes institutionelles Angebot zur Verfügung stellen.»

Peter Hofmann, CEO, Custodigit, kommentiert:

«Die Partnerschaft mit SIX erlaubt es uns, unser Angebot zu erweitern und zu globalisieren. Mit SIX können wir Mehrwert in einem Bereich bieten, der ohne Zweifel die Zukunft der Kapitalmärkte ist.»

Johannes Höhener, Head FinTech, Swisscom, erklärt:

«Digitale Vermögenswerte werden die Finanzbranche von Grund auf verändern. Indem wir die Stärken der in der Schweiz führenden Finanzinfrastrukturanbieter kombinieren, ermöglichen wir Banken in der Schweiz und im Ausland einen beschleunigten Eintritt in eine neue Ära der Finanzdienstleistungen. Eine historische Gelegenheit.»

Fabian Dori, Sygnum Group CEO a.i., ergänzt:

«Gemeinsam mit SIX und den bestehenden Partnern freuen wir uns, immer mehr Banken Dienstleistungen im Bereich digitaler Vermögenswerte anbieten zu können. Wir bringen Innovationen und positive Veränderungen in der Branche voran, und vor allem schaffen wir Mehrwert für unsere Kunden.»