Di. Jan 25th, 2022

Blockchain ist unter anderem zur Tokenisierung von Vermögenswerten, wie zum Beispiel Immobilien, bestens geeignet. Erst kürzlich wurde ein Security-Token-Offering (STO) für ein Immobilienprojekt in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin vorgestellt.

Deutsche und österreichische Investoren können teilnehmen

Das STO für die Berliner Immobilien hat das Unternehmen Black Manta Capital in Form eines Projekts ins Leben gerufen. An dem von der deutschen BaFin regulierten Projekt können vorerst ausschließlich österreichische sowie deutsche Investoren teilhaben. Zu einem späteren Zeitpunkt sei es laut eines Unternehmenssprechers von Black Manta Capital möglich, dass weitere Angebot europaweit ausgeschrieben werden, welche zudem auch zusätzliche Asset-Klassen enthalten. Black Manta plant außerdem die Wertpapieremission für Neugründungen von kleinen sowie mittleren Firmen. Geschäftsführer Christian Platzer sieht vor diesem Hintergrund in den „Tokenization Services“ eine neue Industrie.

Objekte durch Blockchain-Token verbinden

Zentrale Stellen, wie zum Beispiel Treuhänder oder Wirtschaftsprüfen, könnten in Zukunft die Tokenisierung nutzen, um Eigentum über Besitz und Objekte darzustellen. Durch Blockchain ist es in diesem Zusammenhang möglich, die Transparenz sowie Liquidität von Immobilien oder anderen Vermögenswerten zu verbessern. Darüber hinaus können Kleinanleger an Immobilienprojekten Teilhaben und bereits ab einem Volumen von 500 Euro in ein Projekt einsteigen. Token für das Projekt in Berlin können bis zu einem Höchstsumme von 2 Millionen Euro erworben werden. Black Manta geht in seinem Planungen davon aus, dass das Projekt im Jahr 2022 abgeschlossen wird. Anleger sollen im Anschluss mit bis zu 20 Prozent an den Gewinnen beteiligt werden.

Potential zur Revolution auf dem Immobilienmarkt

Über viele Jahre hinweg war die Immobilienwirtschaft ausschließlich eine Angelegenheit für vermögende Investoren. Durch Blockchain könnte sich nun der Markt für Kleinanleger öffnen. Zudem demokratisiert die Tokenisierung den Zugang zu Möglichkeiten verschiedener Investitionsoptionen. Experten auf dem Gebiet gehen davon aus, dass die Blockchain-Technologie schon bald dafür sorgen wird, dass die Immobilienbranche für zahlreiche Anleger deutlich attraktiver sein wird. Alle Prozesse sollen durch die vielversprechende Tokenisierung weitaus effizienter gestaltet werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X