Das Liechtensteiner Unternehmen startet eine Zusammenarbeit mit der Kryptobörse MERJ Exchange Ltd. ein, die auf den Seychellen ansässig ist. Das Projekt der beiden neuen Partner: Ein Krypto-Token, der eine Investition luxuriöse, wertvolle Oldtimer erlaubt. Die Planung sieht vor, bis zu 500 Oldtimer an die Börse zu bringen, mit einem Wert von mehr als 200 Millionen US-Dollar.

Laut entsprechenden Berichten werden die beiden Unternehmen den „Car Token“ herausbringen. Dessen Wert ist an alte Sammlerfahrzeuge gebunden. So soll es den Anlegern ermöglicht werden, Teilinvestitionen in die luxuriösen, alten Fahrzeuge vorzunehmen. Ein starkes Beispiel, wie die Distributed-Ledger- und die Blockchain-Technologie dazu beitragen kann, die Kapitalmärkte zu demokratisieren und für mehr Anleger zugänglich zu machen.

Exotische Anlageklassen werden an Token gebunden

Fernando Verboonen, der Gründer des Unternehmens CurioInvest, hat erläutert, dass Investitionen in die traditionellen Anlageklassen Kunst oder Oldtimer sehr sicher sind. Deshalb können in diesen Bereichen auch mit Teilinvestitionen Profite erzielt werden. Durch den Erwerb eines Token können die Anleger in die vorhandenen Oldtimer investieren. Wird dieser verkauft, findet die Auszahlung des entsprechenden Anteils statt. Jedes Fahrzeug, dessen Wert mehr als 20 Prozent ansteigt, wird verkauft.

Planung von Token für 500 Oldtimer im Wert von mehr als 200 Millionen US-Dollar

Die Fahrzeuge sollten in Deutschland in einem Tresor gelagert und gepflegt werden. Zur Investition bereit stehen sollen zum Start 500 luxuriöse Oldtimer. Ihr Gesamtwert beträgt mehr als 200 Millionen Doller. Es handelt sich bei dem Token um keinen Stable-Coin, sondern um einen Wertpapier Token. Für diese muss die zuständige Finanzmarktaufsicht ihre Genehmigung erteilen und eine internationale Wertpapieridentifikationsnummer vorliegen.

Wertverlust durch Schäden und weitere Einflüsse

Die Autos fahren werden die Anleger nicht können. Allerdings sollen die Oldtimer durch eine Webcam begutachtet werden können. Ebenfalls ist es geplant, Veranstaltungen zu organisieren, bei denen es möglich ist, vergleichbare Fahrzeuge live zu fahren.

Natürlich bleibt bei jeder Investition auch immer ein gewisses Risiko. Auch die luxuriösen Fahrzeuge können durch bestimme Einflüsse oder Schäden einen Teil ihres Wertes einbüßen. Darüber hinaus werden die Fahrzeuge durch den Anbieter in einem privaten Verkauf veräußert. Eine Garantie, den Wunschpreis zu erzielen, gibt es hier also nicht.