Stehen wir vor einen Bitcoin-Kurseinbruch? Der Bitcoin-Analyst und Twitter User Thrillmex hat angeblich herausgefunden, dass der aktuelle Bitcoin-Kursverlauf einme Muster gleicht, welches in der Geschichte des Bitcoin-Preises bereits zwei mal vorkam.

Es ist eine alte Geschichte. Keine unendliche, aber eine, die sich immer wiederholt oder besser gesagt: Es ist die Geschichte der sich gleichenden Muster. Der Bitcoin-Kurs hat schon einige Crashes hinter sich. Dies hatte der Youtuber Alex Millar bereits vor Jahren erkannt und in einem unterhaltsamen Video erklärt. Aktuell behauptet der Bitcoin-Analyst und Twitter User Thrillmex, ein sich wiederholendes Muster gefunden zu haben. Seine These basiert auf der Annahme, dass jede Blase, jede Viralität, eine Art zwei Spitzen hat, wenn man diese als Graph darstellt. Und dies war in der Geschchte des Bitcoin-Preises einige Male der Fall. Dazu nimmt er zwei Aufnahmen im Verlauf der Geschichte des Bitcoins:

1. Allzeithoch vor 7 Jahren -> Bitcoin-Preis fiel von 170 auf 80 zurück.

Allzeithoch vor 7 Jahren -> Bitcoin-Preis fiel von 170 auf 80 zurück.

Allzeithoch vor 8 Jahren -> Bitcoin-Preis fiel von 170 auf 80 zurück.

2. Allzeithoch vor 5 Jahren -> Bitcoin-Preis fiel von 1200 auf 300 zurück.

Allzeithoch vor 5 Jahren -> Bitcoin-Preis fiel von 1200 auf 300 zurück.[/caption]

.. und jetzt kommen wir zum aktuellen Chart. Auch hier hatten wir ein Allzeithoch von fast 20’000, dann eine Art zweite Spitze und folgt der Bitcoin-Preis auch dieses Mal den obenstehenden Muster, dann fällt der Bitcoin-Preis irgendswo in die Region zwischen 4’000 – 5’000 US-Dollar. Um dann vielleicht erneut Anlauf zu holen:

Aktueller Bitcoin Chart:

Aktueller Bitcoin Chart

Aktueller Bitcoin Chart

Dieses Muster ist nicht neu. Ja es ist gar eines der ältesten und bekanntesten Marktmuster überhaupt und kommt aus der traditionellen Wall Street Welt; man kann dieses Muster so ziemlich auf jeden Hype und Markt anwenden.
Der Bitcoin-Analyst und Twitter User @coinzada meint, es stimme nicht, wir befänden uns nicht in ebendiesem Muster. Denn der Bitcoin-Preis hätte schon viel früher fallen sollen. Seine Aussage ist, wir befinden uns immer noch in der Aufwärtsbewegung. Und kurz darauf, im nächsten Frühling, folge dann der massive Kurssprung, verursacht vom Bitcoin Block Reward Halving. Dies ist der Zeitpunkt, wo die Entlohnung für die Miner halbiert wird. Somit kommen weniger neue Bitcoins auf den Markt und das Angebot verknappt sich, was zu einem Kursanstieg führen wird. So jedenfalls der Twitter User @EditorsTopPick.

Wie es auch immer weiter geht, beide sehen den Bitcoin-Preis als eine Art Wellenebewegung an. Manchaml geht es abwärts, manchmal geht es aufwärts. Oder anders gesagt: Wenn der Bitcoin-Preis tatsächlich auf unter 5’000 US-Dollar fallen wird, fällt der Bitcoin-Preis vielleicht noch weiter und folgt dem bekannten Muster. Ein guter Zeitpunkt um Bitcoin zu kaufen?

Und was denkst Du, in welche Richtung bewegt sich der Bitcoin-Preis?