Der bisher kaum beachtete Ripple (XRP) hat dank seinem sprunghaften Anstieg zum Jahresende 2017 Ethereum den Rang als stärkster Altcoin abgelaufen – und sorgt seither in der Cryptocoin-Community für rege Diskussionen.Nachdem der Wert des Ripple-Coins bis auf beachtliche 3.50 USD angestiegen ist, freuen sich dessen Investoren über ihre Profite, zumal dessen Wert Anfang Dezember 2017 lediglich 0.24 US-Dollar betrug!

Doch nicht nur Ripple ist auf Erfolgskurs – zahlreiche andere Altcoins haben in dieser Hinsicht in der letzten Zeit positiv überrascht, was offensichtlich daran liegt, dass sich die Altcoins von der bullenhaften Aufwärtskurve ihres grossen Verwandten inspiriert haben (Altcoins als Trittbrettfahrer von Bitcoin), wobei vor allem Monero, Ethereum und Ethereum Classic von sich reden machten.

Mit einer Marktkapitalisierung von 91 Billionen US-Dollar am vergangenen Samstag hat jedoch Ripple der bisherigen Nummer 2 nach BTC, Ethereum, völlig die Show gestohlen – die Marktkapitalisierung von Ethereum lag zu dem Zeitpunkt auf nur 68 Billionen US-Dollar. Unterdessen sank der Marktanteil von Bitcoin auf 38 Prozent.

Den rasanten Aufstieg hat Ripple vor allem der Tatsache zu verdanken, dass neue Partnerschaften mit traditionellen Finanzinstituten entstanden sind, die zum Ziel haben, ihre technologischen Standards zu verbessern und zudem Kosten und Zeit zu sparen.
Im Vergleich zu dem nie dagewesenen Auftrieb des Altcoins schwächelt der Bitcoin zusehends. Dies unterstreicht nur den Vorteil des Ripples, dass dieser im Gegensatz zu Bitcoin zentralisiert ist und von grossen Finanzdienstleistern unterstützt wird, was ihn unter den digitalen Währungen einzigartig macht. Für 2018 wird also eine rege Nachfrage erwartet – vor allem in Asien ist er zurzeit stark im Kommen.

Bereits am vergangenen Freitag twitterte der CEO von Bitfury, George Kikvadze: « In diesem Fall unterlief eine Fehlbewertung der Finanzmärkte der Vergangenheit und der Zukunft. »

Der populäre Blog WhalePanda ging noch einen Schritt weiter, indem er das Verhalten des Ripple-Coins in Hinsicht auf Blockchain-Qualitäten mit dem notorischen Ponzi-Schema des OneCoins vergleicht:

Bedenken in Hinsicht auf das Wachstum des XRP äusserten auch der Platzhalter für Risikoanleger, Chris Burniske, sowie Blockchain-Technologe Preston Byrne.

Quellen

[1] Ripple Becomes Largest Altcoin As Bitcoiners Issue Warnings
[2] Google-backed blockchain start-up Ripple raises $55 million from big banks