Do. Okt 21st, 2021

El Salvador ist ein kleines Land, aber es beheimatet immerhin 23 aktive Vulkane – und nutzt deren geothermale Energie im grossen Stil zur Energiegewinnung. Mehr als die Hälfte des Stroms in El Salvador wird bereits aus erneuerbaren Energien gewonnen. Zusätzlich zu zwei bestehenden Geothermie-Kraftwerken sollen nun zwei weitere Anlagen gebaut werden.

Erste Schritte:

El Salvadors Präsident kündigte heute in einem Tweet an, dass das von ihm angekündigte grüne Bitcoin Mining aus dem Geothermie-Kraftwerk startete:

Bitcoins aus dem Vulkan!

Geothermie oder Erdwärme ist von der Erde permanent produzierte Energie, die der Mensch durch gezielte Bohrungen anzapfen kann. Eine Bohrung an der richtigen Stelle liefert dauerhaft Wärme und Strom. Um die Wärme aus der Erde fest zu etablieren gilt es, die hohen Kosten der Bohrungen in Zukunft zu reduzieren. Energiegewinnung aus Erdwärme ist 100 % sauber.

Bitcoin ist in El Salvador ein staatlich anerkanntes Zahlungsmittel und Bitcoin Mining wird mit der grünsten aller Energien betrieben. Ein Vorbild?

Hier sind weitere Tweets von El Salvadors Präsident Bukele vom Juni dieses Jahres, als er das Bitcoin Mining mit der Erdwärme der Vulkane ankündigte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar√ľber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X