Sa. Sep 18th, 2021

Machen wir es kurz und lösen hier auf, um welchen Token es sich handelt: Der Kurs der Solana Coin stieg innert eines Jahres um sagenhafte 5’800 %. Und was ziemlich eindrücklich ist, Solana hat mittlerweile Dogecoin überholt und steht auf Platz 7 der digitalen Währungen. Jetzt fragen sich wohl nicht wenige: Warum ist Solana so begehrt?

Verliert Ethereum seine Vorherrschaft im Bereich der NFTs?

Ganz einfach: Solana ist eine Konkurrenz zu Ethereum, Cardano, Tron und GoChain. Solana setzt aber auf einen neuartigen Konsensmechanismus, den sogenannten Proof of History. Doch implementiert ist dieser noch nicht. Was macht Solana also so attraktiv? Solana setzt vor allem auf den boomenden NFT-Markt. Der Handel von digitalen Kunstwerken und deren Rechte braucht Kapazität. Und in Sachen Geschwindigkeit übertrifft die Solana Chain dabei diese von Ethereum. Während SOL bis zu 50’000 Transaktionen pro Sekunde erreicht, schafft Ethereum etwa 30. Auch in puncto Gebührenstruktur kann Solana punkten und ist deutlich „günstiger“ im Vergleich zu Ethereum.

Solana Kurs
Der Solana Kurs geht weiter durch die Decke. Plus 5’800 Prozent in nur einem Jahr!

Soll man in Solana investieren?

Eher nicht, denn nach einem derartigen Kursanstieg ist ein Einstieg sehr riskant. Es kann sein, dass sich Solana irgendwann als Ethereum-Konkurrenz festsetzen kann. Aber das steht noch in den Sternen. Und generell heisst es Vorsicht, wenn ‚vom nächsten Bitcoin‘ oder ‚vom nächsten Ethereum‘ die Rede ist. Sicher ist, der NFT-Handel braucht eine Blockchain, die schnell, günstig und sicher Transaktionen abwickelt. Aber selbst wenn Solana diese Lücke füllen kann, wird es einen grossen Einfluss haben, welche Blockchain bekannte NFT-Marktplätze wie OpenSea implementieren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X