Mo. Sep 26th, 2022

In einer jüngst veröffentlichten Studie wurde die Wichtigkeit der Kryptowährungen für deutsche Unternehmen untersucht. Das Ergebnis der Analyse zeigt, dass Bitcoin und Co. derzeit nur eine untergeordnete Rolle für die Konzerne in Deutschland spielen.

Im Rahmen der Studie wurde untersucht, wie sehr die deutschen Unternehmen die Kryptowährungen für sich nutzen. Die Business School in Pforzheim untersuchte verschiedene Aspekte der Nutzung innerhalb der Unternehmen. Die Unternehmen wurden befragt, ob sie sich in Zukunft, durch die Nutzung der digitalen Währungen, Vorteile gegenüber anderen Unternehmen sichern könnten. Es wurde ebenfalls gefragt, ob die neuen Währungen bereits in die Geschäftsprozesse der Unternehmen integriert wurden oder ob Investments in diesem Bereich vorstellbar sind. Insgesamt wurden 31 CFOs von deutschen Aktiengesellschaften befragt.

Die Technologie ist wichtiger als die Währungen

Derzeit können sich lediglich zehn Prozent der Befragten eine Investition in Bitcoin und andere Kryptowährungen vorstellen, bisher hat allerdings keines der Unternehmen eine Investition in diesem Bereich getätigt. Im Allgemeinen ist eine ablehnende Haltung gegenüber den neuen Währungen erkennbar, denn lediglich eines der 31 befragten Unternehmen zeigt Interesse. Die Blockchain-Technologie ist wesentlich interessanter, denn hier sehen ein Viertel der Unternehmen gewisse Vorteile, insbesondere im Zusammenhang mit Kleinzahlungen und dem Internet der Dinge.

Unsicherheiten stehen im Weg

Die Preise der Kryptowährungen sind aktuell nicht besonders stabil, außerdem entstehe durch die fehlende Regulierung eine hohe Unsicherheit, so die Unternehmen. Die niedrigen Kosten für Transaktionen und der Wegfall der Vermittler werden als Chance gesehen. Die CFOs legen die Adaption der neuen Währungen auf Eis, solange die Preise nicht langfristig stabil sind, keine Regulierung vorliegt und die Benutzerfreundlichkeit niedrig ist. Die Regulierung wird aktuell immer wieder verstärkt, so erlaubte die BaFin den Banken kürzlich die Lagerung und den Verkauf von Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X