Am Vorabend der ersten V20-Konferenz der Financial Action Task Force (FATF) an diesem Wochenende über digitale Vermögenswerte sehen Börsen für Kryptowährungen und weitere Anbieter von Diensten für virtuelle Vermögen (Virtual Assets Service Provider – VASP) sich Herausforderungen und Gelegenheiten gegenüber.

Die Herausforderung: Den Bereich digitaler Vermögenswerte in Übereinstimmung mit dem Rest der Welt des Geldhandels zu bringen, wenn es darum geht, Geldwäsche und anderen Formen des Missbrauchs vorzubeugen. Die Gelegenheit: Die Türen zur allgemeinen Übernahme von Kryptowährungen und digitaler Vermögenswerte weiter zu öffnen.

Eine Delegation der Huobi Group, darunter Elaine Sun Ye Lin, Head of Compliance bei Huobi, wurde eingeladen und wird an den Diskussionen teilnehmen.

Houbi Bitcoin Börse

Huobi fordert Standards: Die Richtlinien der FATF eröffnen unter anderem die Möglichkeit der Entwicklung zukunftsgerichteter Branchenstandards und innovativer Technik gegen Missbrauch und für den Zugriff durch legitime Teilnehmer.

„Wir sind höchst erfreut, dem V20 Gipfel beizuwohnen“, sagte Sun. „Wir sehen dies als Startpunkt einer fortlaufenden Konversation zwischen der Branche der Kryptowährungen und den G20-Regulierern. Als führender Anbieter von Diensten im Bereich von Kryptowährungen und Blockchain sind wir der Überzeugung, dass der direkte Dialog mit der FATF dazu beitragen wird, die einzigartige Natur der Branche der Kryptowährungen zu klären, und uns ermöglichen wird, für Probleme, denen wir uns gegenübersehen, branchenweite Lösungen zu finden.“

Livio Weng, CEO von Huobi Global, machte folgendes Statement:

„Wir respektieren die Rolle der FATF zum Schutz der Öffentlichkeit aufs Höchste, wie auch ihre Gründe zur Herausgabe dieser Richtlinien. In unserer Sicht erweitern diese Maßnahmen schlicht die Anwendung der Regeln, welche die weltweite Finanzbranche bereits befolgt, auf VASPs. Es ist zwar richtig, dass diese Änderungen für die Branche in Bezug auf umgehende Umsetzung eine Herausforderung darstellen, sie sind aber auch eine echte Gelegenheit. Dies ist für uns eine Chance, Branchenstandards zu entwickeln, welche das Wachstum fördern und die Rechte der Nutzer schützen. Wir können Technik entwickeln, um böswillige Teilnehmer zu finden und auszusondern, dieweil der Zugriff für legitime Nutzer erhalten wird. Des Weiteren können wir unsere Kapazitäten entwickeln, als Community auf Probleme zu reagieren, denen sich die Branche von Kryptowährungen und Blockchain gegenübersieht. Als führender Anbieter der Branche plant Huobi, eine aktive Rolle dabei zu spielen, diesen Prozess zu begleiten und voranzubringen.“