US-Präsident Donald Trump hat allen Amerikanern mit einem Dekret Handel und Erwerb der venezolanischen Kryptowährung Petro verboten. Damit will er eine Umgehung der Sanktionen gegen Venezuela verhindern.

Venezuela hat ein Problem. Trotz riesiger Erdölreserven gehen dem Land dank jahrelanger Misswirtschaft und internationalen Sanktionen die Devisen aus. Ende des letzten Jahres kam Präsident Nicolás Maduro die zündende Idee: Venezuela könnte den derzeit bestehenden Krypto-Boom dazu nutzen, ausländisches Kapital ins Land zu holen.

Schon im Januar präsentierte die Regierung ein Whitepaper für eine staatliche Kryptowährung namens Petro, deren Wechselkurs an den Erdölpreis gebunden sein soll. Am 20. Februar startete sie den Vorverkauf von 38,4 Millionen von insgesamt 100 Millionen Coins. Angeblich nahm die Regierung damit 735 Millionen US-Dollar ein. Allerdings lässt sich der behauptete Vorverkauf durch keine Buchungen in der NEM-Blockchain (der Petro basiert auf der Kryptowährung NEM) belegen, wie der oppositionsnahe Blog „Caracas Chronicles“ feststellte.

USA wollen Diktatur in Venezuela verhindern

Dennoch hat die amerikanische Regierung offenbar Angst, Venezuela könnte es gelingen, die US-Sanktionen gegen das Land zu umgehen. Deshalb unterzeichnete Donald Trump am 19. März, einen Tag vor dem ICO des Petro, ein Dekret, das Amerikanern Handel und Erwerb der Kryptowährung verbietet. Auch künftige digitale Währungen des venezolanischen Staates wie der goldbesicherte Petro Oro, den Maduro im Februar ankündigte, werden vom Dekret erfasst.

Hintergrund der US-Sanktionen gegen Venezuela ist die Befürchtung, Maduro wolle eine Diktatur errichten. So hatte der venezolanische Präsident Mitte letzten Jahres eine verfassungsgebende Versammlung wählen lassen, die am demokratisch legitimierten Parlament vorbei die Verfassung in seinem Sinne reformieren soll. Die Vereinigten Staaten reagierten darauf, indem sie US-Vermögenswerte von Maduro und anderen Regierungsmitgliedern einfrieren liessen. Als dies nichts half, versuchten die USA, den venezolanischen Staat vom amerikanischen Finanzmarkt auszuschliessen: Präsident Trump verbot Ende August 2017 per Dekret allen Amerikanern den Erwerb venezolanischer Staatsanleihen.

Quellen