Do. Jun 13th, 2024

In der Vorweihnachtszeit stolpern Verbraucher weltweit über verschiedene Shopping-Events, die mit verlockenden Angeboten und Rabatten werben. Doch was steckt eigentlich hinter Begriffen wie Singles Day, Black Friday und Cyber Monday? Ein kleiner Überblick.

Das sind Singles Day, Black Friday und Cyber Monday

In der Vorweihnachtszeit stolpern Verbraucher weltweit über verschiedene Shopping-Events, die mit verlockenden Angeboten und Rabatten werben. Doch was steckt eigentlich hinter Begriffen wie Singles Day, Black Friday und Cyber Monday? Ein kleiner Überblick.

1. Singles Day – Shopping-Feier aus Fernost

Ursprung: Der Singles Day hat seinen Ursprung in China und wird jährlich am 11. November (11.11.) gefeiert. Diese Zahlenfolge symbolisiert die „Einsamkeit“ der Singles, daher der Name.

Entwicklung: Anfangs war es ein Festtag für junge Leute, um ihre Single-Status zu feiern. Mit der Zeit hat sich der Tag jedoch zu einem der größten Online-Shopping-Events weltweit entwickelt. Insbesondere der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat den Singles Day populär gemacht und dabei Rekordumsätze verzeichnet.

Besonderheiten: Obwohl der Singles Day hauptsächlich in Asien populär ist, versuchen immer mehr westliche Händler, an diesem Tag von den Rabatten zu profitieren und locken mit eigenen Angeboten.

2. Black Friday – Das amerikanische Shopping-Fest

Ursprung: Der Black Friday fällt auf den Freitag nach dem amerikanischen Erntedankfest (Thanksgiving) und läutet traditionell die Weihnachtseinkaufssaison in den USA ein.

Entwicklung: Seit den 1960er Jahren nutzen Händler diesen Tag, um mit speziellen Angeboten Kunden in ihre Geschäfte zu locken. Mit der Zeit hat sich der Black Friday global ausgebreitet und wird nun auch in vielen anderen Ländern gefeiert.

Besonderheiten: In den USA kann der Andrang in Geschäften so groß sein, dass es zu tumultartigen Szenen kommt. Mit dem Aufkommen des Online-Handels profitieren jedoch auch Online-Shops von diesem Shopping-Event, was den traditionellen In-Store-Rummel etwas entschärft hat.

3. Cyber Monday – Das Online-Pendant zum Black Friday

Ursprung: Der Cyber Monday wurde von Online-Händlern in den USA ins Leben gerufen und findet am Montag nach dem Black Friday statt. Sein Ziel war es, den Online-Verkauf zu fördern.

Entwicklung: Obwohl er ursprünglich als Online-Gegenstück zum Black Friday gedacht war, haben sich die Grenzen mittlerweile verschoben. Viele Angebote sind sowohl am Black Friday als auch am Cyber Monday verfügbar, wobei der Cyber Monday weiterhin einen stärkeren Fokus auf Online-Angebote hat.

Besonderheiten: Viele Unternehmen erweitern die Angebote über das Wochenende hinweg, sodass Verbraucher von Black Friday bis Cyber Monday in den Genuss von Rabatten kommen können.

Fazit

Singles Day, Black Friday und Cyber Monday sind Shopping-Events, die unterschiedliche Ursprünge und Traditionen haben, aber alle dasselbe Ziel verfolgen: Kunden mit attraktiven Angeboten zum Kauf anzuregen. In Zeiten der Globalisierung und des Online-Handels verschmelzen diese Events jedoch immer mehr, sodass Verbraucher weltweit von den Rabatten profitieren können. Dennoch ist es ratsam, nicht blind jedem Angebot zu folgen, sondern Preise zu vergleichen und überlegte Kaufentscheidungen zu treffen.

Weitere Infos:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert