Di. Dez 6th, 2022

Im Rahmen der Bitcoin-Konferenz in den Vereinigten Staaten von Amerika in der Stadt Miami, äußerte sich der CEO von Strike, Jack Mallers, am 07.04.2022 zu diversen Partnerschaften mit wichtigen Playern des Point of Sale. Bei Strike handelt es sich um eine Finanzgesellschaft, welche amerikanisch reguliert ist. Strike nutzt das Bitcoin-Lightning-Netzwerk, um mit Hilfe dieses Vehikels Dollar-Zahlungen realisieren zu können.

Bei dem Netzwerk handelt es sich um ein Peer-to-Peer Netzwerk, welches die Möglichkeit bietet, Überweisungen von Bitcoins „off-chain“ zu vollziehen. Somit werden diese Buchungen nicht in der Blockchain als Transaktion verbucht. Im Resultat sind die Zahlungen von Bitcoin über das Lightning-Netzwerk sicher, praktisch umsonst und in Echtzeit realisierbar. Insbesondere Überweisungen kleinerer Beträge sind ohne Probleme möglich.

Was ist das Besondere an Strike?

Konträr zu vielen anderen Anbietern von Payment, wie bspw. Paypal, ist die Basis der Plattform kein geschlossenes Netzwerk von Zahlungen, in welcher ausschließlich Netzwerkteilnehmerinnen und Netzwerkteilnehmer Zahlungen und Überweisungen vollziehen können. Dank der Verwendung des Lightning-Netzwerkes und der Nutzungsmöglichkeit von Dollars bietet das System zahlreiche Vorteile. Der Ablauf kann dabei wie folgt dargestellt werden:

  • es kommt zur Verbindung zwischen dem regulären Bank-Konto des Nutzers mit der App von Strike
  • der Nutzer vollzieht eine Überweisung über einen Betrag X aus den USA bspw. nach El Salvador
  • Strike vollzieht die Buchung des Betrages X von dem Bankkonto des Absenders
  • der Gegenwert wird damit per Bitcoin Lightning nach El Salvador übermittelt
  • dem Empfänger wird der Betrag X gutgeschrieben.

Der große Vorteil bei dieser Transaktion ist, dass keiner der Beteiligten mit dem Bitcoin als Wert in Berührung kommt. Im diesem Zusammenhang entfallen die üblicherweise anfallenden Gebühren und Risiken bei der Cash-Abhebung bei einer Transaktion mit El Salvador per Western Union.
Dabei ist die Strike-App mit Twitter verknüpft, sodass auch eine Nutzung von Twitter für die Benutzer möglich ist.

Ergänzend zu den oben genannten Vorteilen bietet diese Art der Transaktion auch die Möglichkeit, einen Währungswechsel ohne die üblichen Devisen-Märkte zu realisieren. Somit können zum Beispiel US-Dollar geschickt werden und der Empfänger erhält eine andere Währung wie Euro. Ein großer Vorteil ist, dass die Bitcoin-Märkte an 365 Tagen 24/7 geöffnet sind.

Weiterhin hat Jack Mallers Partnerschaften mit Shopify und NCR/Blackhawk angekündigt. Somit wird die moderne Lösung immer häufiger genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X