In der vergangenen Woche hat GrayScale Bitcoin im Wert von über 542 Millionen Dollar gekauft. Dies hat die Unternehmung mittels einer Einreichung bei der Securities and Exchanges Commission (SEC) mitgeteilt. Der Kauf von ungefähr 11’200 Bitcoin hat zwischen dem 15. und 22. Dezember 2020 stattgefunden, am Dienstag sind 12’300 Bitcoin im Wert von ungefähr 280 Millionen Dollar gekauft worden:

Das Interesse von institutionellen Investoren ist ungebrochen und wächst weiter.

540 Millionen Dollar als Gesamtsumme entsprechen mehr als der Hälfte von allen Käufen, welche im dritten Quartal 2020 getätigt worden sind. Nach eigenen Angaben von GrayScale betrugt die Summe 1 Milliarde Dollar.

In Bezug auf die Käufe von Bitcoin durch GrayScale zeigt sich eine rekordverdächtige Woche. Diese belaufen sich auf ungefähr das Fünffache von den 6.300 Bitcoins, welche in der gleichen Woche abgebaut worden sind. Damit zeigt sich, dass die Nachfrage das Angebot trotz dem getradeten Produkt an den Over-the-Counter-Märkten (OTC) deutlich übersteigt.

Die Käufe von GrayScale sind von Woche zu Woche immer mehr beschleunigt worden. Das Unternehmen hat innerhalb einer Woche mehr Käufe getätigt als vorher in einem Monat. Mit über 16 Milliarden Dollar ist GrayScale mit Produkten im Börsenhandel mit Abstand das größte Unternehmen in Bezug auf die Verwaltung des Krypto.

Der Index des Krypto von Bitwise, welcher zu 75 % aus Bitcoin besteht, ist am 12. Dezember 2020 gestartet. In dieser Zeit sind Assets von Kryptos von rund 120 Millionen Dollar als Gewinn hinzugekommen.

Hinzu kommen zahlreiche Exchange Traded Produkte (ETPs) in Europa sowie ETFs als Untergruppe von ETPs in Kanada und viele weitere Krypto-Börsen weltweit.

Fazit:

Das Interesse von institutionellen Investoren ist ungebrochen und wächst weiter.