Do. Feb 2nd, 2023

HTC hat ein neues Blockchain-Smartphone namens Exodus 1s auf den Markt gebracht. Es soll mit einem revolutionären Feature für das Bitcoin-Netzwerk aufwarten: Das neue HTC Exodus 1s unterstützt Bitcoin Full Node.

Das HTC Exodus 1s ist der Nachfolger des HTC Exodus 1 und wurde auf der Lightning Konferenz in Berlin präsentiert.

Laut der Webseite des Smartphones handelt es sich um das erste Mobil-Gerät überhaupt mit Unterstützung einer Bitcoin-Full Node. Das stimmt wahrscheinlich, denn mit dem HTC Exodus 1s lässt sich ohne grosses Gebastel ein Bitcoin Full Node betreiben. Das braucht auch ziemlich Speicherplatz, denn bei einer Installation der Knotenpunkte muss nämlich die gesamte Bitcoin-Blockchain mit einer Größe von inzwischen knapp 250 Gigabyte heruntergeladen werden. Beim Exodus 1s lässt sich das Problem jedoch durch eine 400 GB-SD-Karte lösen. Das Gerät soll zudem über 4 GB RAM und 63 GB internen Speicherplatz verfügen. Gleichzeitig ist der Preis mit 219 Euro vergleichsweise niedrig. Das Vorgängermodell war mehr als dreimal so teuer gewesen. Wann genau das Smartphone auf den Schweizer Markt kommt, ist noch unklar.

Die “Bank in deiner Hosentasche”

Obama sprach einmal vom Schweizer Bankkonto für die Hosentasche. Die “Zion” genannte Wallte des Exodus 1s wird als die “Bank” des Smartphones angepriesen, womit auf den alten Bitcoin-Spruch “Be your own bank!” Bezug genommen wird.

Phil Chen, HTCs Chief Decentralized Officer meinte dazu:

“Wir stellen die Werkzeuge für den Zugang zur universellen, grundlegenden Finanzen zur Verfügung; die Werkzeuge, um eine metaphorische Schweizer Bank in der Tasche zu haben.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X