Mo. Apr 15th, 2024

Neulinge im Trading-Bereich fühlen sich oftmals von den vielen Facetten der Börse und den zahlreichen Anlagemöglichkeiten überwältigt. Dabei fehlt ihnen ein guter Einstieg in die Thematik: Zwischen Rohstoffen, Aktien, Fonds und Co. wissen neue Investoren gar nicht, wo sie eigentlich anfangen und erste Erfahrungen sammeln sollen. Einen guten Start bieten Aktienindizes, die als wichtiges Prognoseinstrument genutzt werden können. Bezeichnungen wie DAX oder S&P 500 sind dem ein oder anderen bestimmt schon begegnet. Aber was sind die grössten Aktienindizes und kann man mit ihnen sogar handeln? Wir sehen uns das Thema genauer an!

Was ist ein Aktienindex?

Ein Aktienindex bezeichnet in erster Linie nur eine Kennzahl, die die Wertentwicklung von Wertpapieren abbildet. Dabei umfasst ein Aktienindex eine bestimmte Gruppe von Unternehmen, die z. B. nach ihrer Grösse, ihrer Liquidität, ihres Standortes und ihrer Branche zusammengestellt werden. So zeichnet bspw. der DAX die Wertentwicklung der 40 grössten Unternehmen am deutschen Markt ab, der S&P 500 stellt 500 der wichtigsten US-amerikanischen Konzerne dar. Ein Beispiel für einen branchenspezifischen Aktienindex findet man hingegen im NASDAQ Biotechnology Index, der nur Unternehmen aus der Biotechnologie und Pharmazie anführt. 

 

Die Funktion der Aktienindizes

Grosse Aktienindizes spielen an der Börse eine wichtige Rolle. Sie können dazu genutzt werden, um die Wirtschaftslage eines Landes oder einer bestimmten Branche zu beurteilen und Prognosen über das Wirtschaftswachstum zu stellen. Gleichzeitig bieten sie aber auch verschiedene Investmentoptionen, die gleichzeitig für neue und erfahrene Trader geeignet sind. Der Handel mit dem S&P 500, dem DAX oder anderen Aktienindizes kann über kurzfristige CFDs oder längerfristige ETFs ablaufen. Mit CFDs oder Differenzkontrakten können Anleger sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse spekulieren und mit einer korrekten Prognose Gewinne erzielen. Dabei lohnt es sich allerdings, zuerst Erfahrungen in der Bewertung der Wirtschaftslage zu sammeln. ETFs zum S&P 500 oder anderen Aktienindizes bilden diese nach und ermöglichen es so, Wertpapiere der vertretenen Unternehmen in Form eines Fonds zu erlangen. Dabei sind auch passive Investitionen möglich, die über einen langen Zeitraum ruhen können. 

 

Die wichtigsten & größten Aktienindizes der Welt

Egal ob Anleger direkt mit den Aktienindizes handeln möchten, oder sie nur dazu nutzen, um die Wirtschaftslage zu beurteilen, einige von ihnen sollte jeder Trader kennen. Wir haben uns einige der wichtigsten und größten Aktienindizes einmal genauer angesehen:

 

  • S&P 500: Der US-amerikanische Aktienindex umfasst 500 der größten Unternehmen des Landes, die an der Börse notiert sind. Darunter findet man Konzerne wie Apple, Amazon, Tesla Inc. und McDonald’s. Der S&P 500 beinhaltet so viele wichtige Unternehmen der USA, dass der Wert direkte Informationen über die Wirtschaftslage des gesamten Landes liefert.
  • Dow Jones Industrial Average: Auch der Dow Jones ist in den USA beheimatet und wird oftmals als „die Mutter aller Aktienindizes“ bezeichnet. Er umfasst insgesamt 30 Unternehmen, die als besonders traditionsreich gelten und eine wichtige Rolle in der US-Wirtschaft spielen. Oftmals ist auch von „Blue Chip“-Unternehmen die Rede. Dazu gehören derzeit etwa Wallmart, Visa Inc., Microsoft Corporation und IBM. 
  • DAX: Der Deutsche Aktienindex – kurz DAX – zeichnet die 40 grössten deutschen Unternehmen gemessen an ihrer Marktkapitalisierung ab und ist damit ein wichtiger Börsenwert der deutschen Wirtschaft. Derzeit sind darin Unternehmen wie die Deutsche Bank, Airbus, adidas und die Mercedes-Benz Group (ex Daimler) vertreten.
  • Nikkei 225: Was der Dow Jones Industrial Average an der Börse in New York ist, ist der Nikkei 225 an der Tokyoter Börse. Betreut wird dieser von einer Wirtschaftszeitung, die den Index regelmässig anpasst. In der derzeitigen Unternehmensliste befinden sich grosse Kaliber wie Canon, Fujitsu, Honda Motor und Kikkoman. Wie der Name bereits verrät, werden insgesamt 225 Konzerne darin abgebildet.

 

Aktienindizes sind wichtige Kennzahlen für die Wirtschaft und die jeweiligen Börsen, an denen die Unternehmen notiert sind. Allerdings bieten sie auch einige spannende Investitionsmöglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert