Mo. Apr 15th, 2024

Der Online Shop Temu ist erst zwei Jahre alt, und der Modeshop SHEIN ist nicht viel älter. Trotzdem haben es diese beiden Shops geschafft, mit absolut günstigen Preisen den Online Markt innert Jahren, oder besser, innert Monaten zu erobern. Temu-Aktien kann man seit kurzem bereits kaufen. Aber wie ist es mit den SHEIN-Aktien?

BTW: SHEIN spricht man als SHE-IN aus.

Wann findet der IPO von SHEIN statt?

Am Montag, dem 27. November 2023, reichte Shein seinen Börsengang in den USA ein und wird voraussichtlich im Jahr 2024 an die Börse gehen. Mit einer aktuellen Bewertung von 66 Mrd. USD zählt SHEIN zu einem der grössten geplanten US-Börsengänge der letzten zehn Jahre. Ursprünglich plante SHEIN bereits 2022 ihren Börsengang, der jedoch aufgrund der Marktvolatilität verschoben wurde. Aktienanalysten sehen optimistisch in die Zukunft und erwarten günstige Marktbedingungen, in denen mehrere grosse Unternehmen, darunter SHEIN, im Jahr 2024 an die Börse gehen werden.

Wer ist Eigentümer von SHEIN?

SHEIN ist im Besitz von Nanjing Lingtian Information Technology. Die Eigentumsverhältnisse des Unternehmens werden oft als geheimnisvoll beschrieben. Derzeit ist es ein privates Unternehmen mit vier Hauptaktionären: JAFCO Asia, IDG Capital, Sequoia Capital China und Tiger Global Management.

Darum ist der Online Shop SHEIN so günstig

Der Online-Shop SHEIN hat sich schnell zu einem der führenden Akteure im globalen Modehandel entwickelt, insbesondere bekannt für seine aussergewöhnlich günstigen Preise. Es gibt mehrere Faktoren, die zu den niedrigen Preisen von SHEIN beitragen und die das Unternehmen von anderen Einzelhändlern unterscheiden. Im Folgenden werden einige der Hauptgründe detailliert erläutert.

1. Effiziente Lieferkette und Produktionsprozesse

Shein hat eine hochgradig optimierte Lieferkette und setzt auf schnelle Produktionsprozesse. Durch die enge Zusammenarbeit mit Herstellern, oft in unmittelbarer Nähe zu den eigenen Lagern, kann Shein schnell auf die neuesten Modetrends reagieren und diese innerhalb kürzester Zeit produzieren und auf den Markt bringen. Diese Effizienz reduziert Lagerkosten und ermöglicht es dem Unternehmen, Kostenersparnisse an die Kunden weiterzugeben.

2. Direktvertrieb

Shein verkauft seine Produkte ausschließlich online und umgeht damit traditionelle Einzelhandelskanäle, die mit zusätzlichen Kosten verbunden sind. Der Direktvertrieb an die Verbraucher ermöglicht es Shein, Zwischenhändler auszuschließen, was zu niedrigeren Preisen für den Endverbraucher führt.

3. Datengetriebene Produktion

Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg von Shein ist der Einsatz von fortschrittlicher Datenanalyse, um Produktion und Lagerbestände zu steuern. Das Unternehmen nutzt Echtzeitdaten über Kundennachfrage und Modetrends, um zu entscheiden, welche Produkte in welcher Menge produziert werden sollen. Dieser datengetriebene Ansatz minimiert Überproduktion und Abschreibungen, was wiederum zur Kosteneffizienz beiträgt.

4. Breite Produktpalette mit geringen Stückzahlen

Shein bietet eine enorme Vielfalt an Produkten an, produziert aber oft nur kleine Mengen von jedem Artikel. Dieser Ansatz, bekannt als „Fast Fashion“, ermöglicht es dem Unternehmen, ein breites Spektrum an Modetrends anzubieten und gleichzeitig das Risiko von Überbeständen zu minimieren. Kunden finden ständig neue Artikel, was die Attraktivität erhöht, ohne dass hohe Kosten für unverkaufte Ware entstehen.

5. Kritik und Herausforderungen

Es ist wichtig zu erwähnen, dass Sheins Geschäftsmodell und Praktiken auch Kritik hervorrufen. Bedenken hinsichtlich Arbeitsbedingungen, Nachhaltigkeit und der Auswirkungen auf die Umwelt sind Teil der Diskussion um Fast Fashion. Kritiker weisen darauf hin, dass die Produktion billiger Bekleidung oft mit einem hohen ökologischen Fussabdruck und fragwürdigen Arbeitspraktiken einhergeht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sheins Fähigkeit, Mode zu extrem niedrigen Preisen anzubieten, das Ergebnis einer Kombination aus effizienter Lieferkette, Direktvertrieb, datengetriebener Produktion und einem breiten, sich schnell ändernden Sortiment ist. Während diese Faktoren zu seinem kommerziellen Erfolg beitragen, bleibt die Debatte über die langfristigen Auswirkungen von Fast Fashion auf Gesellschaft und Umwelt bestehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert