Fr. Sep 17th, 2021

Die Währungsabsicherung erfolgt bei den meisten Anbieter auf monatlicher Basis. Dabei sichern Anbieter die Fremdwährungen der Indizes in der gewählten Referenzwährung ab, indem jeder Fremdwährungs–Forward zur 1-Monats-Forward-Rate verkauft wird. Der Betrag der verkauften Forwards des letzten Handelstages im Monat entspricht der Marktkapitalisierungsgewichtung der im Index enthaltenen Wertschriften. Der abgesicherte Gegenwert bleibt über den gesamten Monat konstant. Positive Wertenwicklungen des Basiswertes können somit kurzfristig, innerhalb eines Monats, zu Währungsrisiken führen. Negative Wertentwicklungen sind gegen Währungsschwankungen gesichert.

X