Affluent-Kunden stehen im Private Banking und vor allem in der Vermögensverwaltung für das Segment des gehobenen Mittelstandes.

Abhängig von Skala und Betrachtung (individuell pro Bank), werden Kunden mit einem Vermögen zwischen CHF 250’000.– und CHF 1’000’000.– dem Affluent-Segment zugeordnet. Dem Segment in der Mitte also, zwischen Massenkunden (Retail-Kunden) und vermögenden Privatkunden (HNWIs und UHNWIs). In der Schweiz eine sehr grosse Gruppe, in zahlreichen weiteren Ländern ebenfalls, deshalb interessant.

Affluent-Kunden sind in Zeiten von stagnierenden Märkten, hohem Konkurrenzdruck, sinkenden Margen, hoher Internet-Affinität der Zielgruppen, FinTech-Angeboten und Robo Advisory zu einer wichtigen Kerngrösse geworden.

Mit angepassten Angeboten und automatisierten oder hybriden Instrumenten lassen sich Affluent-Kunden gewinnen und zusätzliche Erträge generieren.