Der Höhenflug von Kryptowährungen geht weiter – dieses Mal wortwörtlich. Die als „All you can fly“ bekannte amerikanische Fluggesellschaft Surf Air akzeptiert nun Bitcoin und Ether als Zahlungsmittel im täglichen Flugverkehr.

Passagiere müssen also für eine Flugbuchung nicht mehr auf Dollar oder Euro zurückgreifen, sondern können mit den beiden Kryptowährungen für ihre Flüge bezahlen. Die Bezahlung wird über den Dienstleister Coinbase abgewickelt. Sehr zur Freude vieler Bitcoin- und Ethereum Besitzer!

All You Can Fly: Erste All Inclusive Airline

Bei Surf Air können Mitglieder für eine monatliche Gebühr so oft fliegen, wie sie wollen. Dass diese Flexibilität nun auch auf die Bezahlweise ausgeweitet wird, erscheint mehr als natürlich. Zielgruppe sind junge Erwachsene, welche die Bedeutung von Kryptowährungen im Alltag längst erkannt haben und für sich nutzen.

In einem offiziellen Statement erklärt der CEO von Surf Air, dass sein Unternehmen digitale Währungen schon zu Beginn „auf dem Schirm“ hatte und sich nun darüber freut, seinen Mitgliedern eine weitere nahtlose Möglichkeit bieten zu können, das Flugangebot zu nutzen.
Surf Air gesellt sich mit seiner neuesten Entscheidung zu einigen weiteren Vorreitern in der Tourismus Branche, welche Kryptowährungen als normales Zahlungsmittel bereits akzeptieren. Da die Kurse aus langfristiger Sicht gesehen noch steigen werden, ist neben dem Kundennutzen nicht zu vergessen, dass Surf Air selbst mit dem Besitz von Bitcoin und Ether kerngeschäftsunabhängigen Gewinn machen wird.

Surf Air Plans

Quelle

>> Medienmitteilung vom 29. November 2017
>> Cryptocurrency x Surf Air WELCOME TO THE FUTURE OF TRAVEL