Wird Bitcoin bald von Ehtereum überholt? Man kann diese Frage als Polemik oder gar Spekulation abtun. Aber es gibt doch einige bemerkenswerte Punkte, die für Ethereum sprechen. Ja Ethereum scheint zu dem zu werden, was Bitcoin immer sein wollte.

#1 Intelligentere Blockchain

Die Ethereum Blockchain ist „intelligenter“. Es ist nicht einfach eine reine Datenbank mit Transaktionsdaten und Kontostände, sondern eine Art dezentrale “Turing Machine”. Das heisst, die Ethereum Tokens können in “Turing Complete” fähigen Programmiersprachen eingebaut werden. Dies ermöglicht Smart Contracts, eine Art intelligente, ausführbare Verträge. Im Weiteren erlaubt Ethereum private Parts auf der Blockchain, eine zentrale Innovation des Erfinders Vitalik Buterin.

#2 Ethereum wird von Banken genutzt

Im Gegensatz zu Bitcoin zeigen die Banken im Bezug auf Ethereum keine Berührungsängste. Ganz im Gegenteil: Die spanische Bank Santander gab vor Kurzem bekannt, schon länger an einer Cryptowährung zu arbeiten [2]. Das Projekt ist bereits in einer fortgeschrittenen Phase. Somit basiert die allererste von Banken emittierte Kryptowährung auf der Ehtereum Blockchain.

#3 Ethereum schafft ein ganzes Universum an Startups

Ethereum ermöglicht erstmalig echte DAPPS – dezentralisierte Anwendungen. Für Programmierer ein weites Feld. Daher befassen sich viele Hackathons und Startups mit der Ethereum Blockchain. Mittlerweile enstanden so einige der innovativsten Startups wie beispielsweise Augur. Die Firma BlockCypher stellt gar eine ganzes Ethereum API Toolkit zur Verfügung [4] und Ethereum ist auch die Basis des allerersten dezentralen Unternehmens der Welt, die DAO.

#4 Ethereum hat den Dollar digitalisiert

Die Blogs und Medien der Fintech-Szene haben es noch nicht alle bemerkt. Aber es gibt mit Tether [5] eine Digitale Währung, die genau dem Wert eines Dollars entspricht. Die Hersteller versprechen auf der Webseite gar, für jeden Tether einen Dollar im Safe zu haben. Dies ist ein erster, innovativer Lösungsansatz für eines der grossen Probleme im Universum der Kryptowährungen: Die Volatilität.

Marktkapitalisierung als Richtwert

Dies sind alles Punkte, die beachtet werden sollten. Bitcoin ist mit einer Marktkapitalisierung von 9.5 Milliarden Dollar immer noch klar Platzhirsch. Fast 10 Milliarden Dollar, soviel Geld bekäme man, würden alle vorhandenen Bitcoin zum aktuellen Bitcoin-Kurs in Dollar getauscht. Dies ist natürlich eine hypotethische Annahme. Kämen soviele Bitcoin zusammen auf den Markt, würde sich dies natürlich auf den Kurs auswirken. Aber man kann sagen, in Bitcoin stecken momentan knapp 10 Milliarden Dollar. Ethereum ist dagegen gerade mal bei einer Marktkapitalisierung von 1 Milliarde Dollar angelangt. Wobei hier jetzt nur der absolute Wert der Basiswährungen verglichen wird. Alles was an Geld in weiteren Projekten oder Zusatzwährungen, DAPPs usw. steckt wird hier nicht berücksichtigt.

Ethereum vs. Bitcoin — Wird Ethereum Bitcoin überholen?

Fast täglich entstehen neue Ideen und Plattformen wie beispielsweise LISK, Litecoin, Coloured Coins, WAVE, DECENT uvm. Im Gegensatz zu diesen Plattformen konnten die beiden “grossen” Blockchains als Einzige grössere Krisen überstehen. Bitcoin überlebte das MT Gox Desaster. Damals wurde die grösste Bitcoin-Börse gehackt, viele Investoren und Kunden verloren Geld und die Betreiber mussten Konkurs anmelden. Ethereum meisterte halbwegs erfolgreich den DAO-Fail. Ein Hacker versuchte einen grossen Teil an Tokens rsp. Anteilscheinen des ersten dezentralen Unternehmens zu stehlen.

Ob Ethereum einst Bitcoin als Nummer Eins aller Kryptowährungen ablösen wird, steht in den Sternen. Es kommt auch auf die Messwerte an, die man für ein derartiges Ranking definiert. Fest steht: Sollte das Bitcoin-Netzwerk einmal in grössere Schwierigkeiten geraten, ist Ethereum eines der fundiertesten Projekten mit dem grössten Potential.

Quellen

[1] Techcrunch 22.05.2016 – All the cool kids are doing Ethereum now

[2] BitcoinBlog.de 20.09.2016 – Santander: echtes Geld als Token auf Ethereum-Blockchain

[3] Silicon Angle 25.09.2016 – Microsoft boosts blockchain efforts with Ethereum-based Project Bletchley

[4] BTC-Echo 10.06.2016 – BlockCypher veröffentlicht Ethereum API Tookit

[5] Tether

Grafik CCO Public Domain / coinmarketcap