Vor wenigen Tagen stellte Sony seine neue Serie „StartUp“ vor. Darin soll es vor allem um die erfundene Kryptowährung GenCoin gehen. Und dabei haben sich die Macher eindeutig von Bitcoin inspirieren lassen. Jedenfalls wenn man sich so den Trailer ansieht, dann ist damit zu 99% Prozent Bitcoin gemeint.

Diese Serie wird als erstes auf dem Sony eigenen Streaming Dienst „Crackle“ zu sehen sein. Und die Handlung spielt, wo sonst, in Las Vegas. Und natürlich kommen darin Drogendealer, FBI Agenten und ein junges Stanford Genie vor: Izzy Morales. Die intelligente Schönheit versucht in der Serie hartnäckig, die Leute davon zu überzeugen, das GenCoin und Digitale Währungen die Welt zum Guten verändern.

So wie es aussieht werden als nicht nur Bitcoin-Plattitüden druchgekaut, sondern es kommen auch andere Aspekte einer dezentralen, digitalen Währung vor. Izzys Ex-Freund stört sich beispielsweise ab der horrend hochen Stromrechnung. Und glaubt man Reviews der New York Times und Variete, soll die Serie ganz gut abschneiden (unten velrinkt). Im Schnitt erhielt StartUp um die 7 von 10 Punkten.

Trailer

Schauspieler:
Adam Brody, Edi Gathegi, Otmara Marrero, Martin Freeman

Original Anouncement

On September 6th, Crackle will premiere an original drama titled „Start Up,“ starring Adam Brody („CHiPS,“ „The League), Martin Freeman („Fargo,“ „Sherlock“), Otmara Marrero („Graceland“) and Edi Gathegi („The Blacklist,“ „TWILIGHT“).

Set in Miami, „Start Up“ explores what happens when a brilliant, yet controversial new cryptocurrency business gets incubated on the wrong side of the tracks by three strangers who don’t necessarily fit the mold of „tech entrepreneurs.“ Forced to fund a tech company with dirty money from unsuspecting places while forming ties with a dangerous Haitian gang, the fight to build a business pales in comparison to the fight to stay alive, especially when there’s an FBI agent who wields the power to make or break those he comes in contact with—and not always for the right reasons.

Filmplakat

Filmplakat Crackle StartUp

Quelle

>> Serie bei Sony Pictures
>> Review bei New York Times
>> Review Variety