Sa. Jul 20th, 2024

Deutsche Digital Assets (DDA) launcht den revolutionären DDA Bitcoin Macro ETP – der weltweit erste Bitcoin ETP, welcher das Bitcoin-Engagement dynamisch auf der Grundlage makroökonomischer Faktoren optimiert. Der ETP ist ab sofort börsennotiert und wird ab dem 3. Juli 2024 an der Deutschen Börse Xetra gehandelt.

Der DDA Bitcoin Macro ETP ist zu 100% physisch durch einen Korb von Kryptowährungen besichert, die den Compass FT DDA Bitcoin Macro Allocation Index (“DDAMACRO”) nachbilden und die Coins werden in sogenannter “cold storage” in einer institutionellen Verwahrungslösung bei Coinbase Custody International Ltd. gehalten. Der DDA Bitcoin Macro ETP bietet ein dynamisches, systematisches Exposure gegenüber BTC und USDC und nutzt dabei wichtige makroökonomische Faktoren, um das Bitcoin-Exposure zu optimieren und das langfristige Risikomanagement zu verbessern, bei einer Gesamtkostenquote von 2,00%. Darüber hinaus werden weitere Erträge aus dem Basiswert angesammelt, um den Coin-Anspruch zu erhöhen. Aufgrund der kürzlichen Aktualisierung des Bundesfinanzministeriums (BMF) zur Behandlung von virtuellen Währungen und sonstigen Token im deutschen Einkommensteuerrecht könnten deutsche Privatanleger aufgrund der physischen Rückzahlungsoption von steuerlichen Vorteilen profitieren, wodurch Kapitalgewinne nach einer Haltefrist von 365 Tagen abgeltungssteuerfrei sind.

 

Dominik Poiger, CFA, Chief Product Officer

„Wir freuen uns, die Notierung des DDA Bitcoin Macro ETP, unserem ersten Smart-Beta-Krypto-ETP, bekannt zu geben. Der DDA Bitcoin Macro ETP stellt ein wirklich einzigartiges Produkt dar, das nicht einfach eine weitere Kryptowährung in einem ETP darstellt, sondern Investoren die Möglichkeit bietet, von den Vorteilen von Bitcoin zu profitieren und gleichzeitig Schutz vor einem nachteiligen makroökonomischen Umfeld gewährt“

sagt Dominik Poiger, CFA, Chief Product Officer von DDA.

Marc des Ligneris
Marc des Ligneris

„Viele private und institutionelle Anleger lassen sich von der Volatilität und den Drawdowns, die mit Investitionen in Kryptowährungen verbunden sind, abschrecken. Wir wollen eine Reihe von Smart-Beta-Strategien anbieten, die Investoren den Zugang zu Kryptowährungen ermöglichen und gleichzeitig das Risiko langfristig effizienter steuern. Die erste von DDA in diesem Rahmen gelaunchte Strategie reduziert das Engagement, wenn die wichtigsten makroökonomischen Faktoren den Bitcoin-Preis negativ beeinflussen“

erklärt Marc des Ligneris, verantwortlich für quantitative Strategien bei DDA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert