So. Mai 26th, 2024

In Bitcoin und die Blockchain zu investieren, ist gar nicht so einfach. Klar, man kann Bitcoin auf einer bekannten Bitcoin-Börse kaufen und that’s it, simpel und easy. Aber wer wie viele an das Potential von Blockchain-Technologie glaubt und nach weiteren Möglichkeiten sucht, hat es schwer. Eine ziemlich seriöse und fundierte Art, in die Blockchain zu investieren, bietet nun die deutsche Technologie-Firma Siemens an. Siemens emittiert 60 Millionen Euro in Unternehmensanleihen. Und zwar werden diese direkt als Token auf einer Blockchain ausgegeben. Die Bezahlung kann über ein herkömmliches Bankkonto erfolgen. Ziemlich genial und vielleicht sogar die Zukunft der Finanzierung von Unternehmen.

Siemens ist ein deutscher Mischkonzern mit den Schwerpunkten Automatisierung und Digitalisierung in der Industrie, Infrastruktur für Gebäude, dezentrale Energiesysteme, Mobilitätslösungen für den Schienen- und Strassenverkehr sowie Medizintechnik. Wichtig dabei, Siemens investiert schon seit Jahrzehnten in die Welt der Welt der Open Source Software. Unter anderem wurden Projekte wie die Linux-Distribution openSUSE erst durch das Engagement von Siemens möglich. Wie aber funktionieren nun Unternehmens-Anleihen?

Das Investieren in Unternehmensanleihen ist eine Möglichkeit, in Unternehmen zu investieren, ohne direkt Aktien zu kaufen.

Scan der Gründungsaktie über 1000 Mark der Siemens & Halske AG vom 3. Juli 1897
Foto CC Public Domain, Wikipedia

 

 

Unternehmensanleihen sind Schuldverschreibungen, die von Unternehmen ausgegeben werden, um Kapital aufzubringen. Sie sind eine beliebte Anlageoption für Anleger, die ihr Portfolio diversifizieren und ihr Renditepotenzial erhöhen möchten. Wenn Sie darüber nachdenken, in Unternehmensanleihen zu investieren, sollten Sie jedoch verstehen, wie diese Anlageklasse funktioniert und welche Risiken damit verbunden sind.

Was sind Unternehmensanleihen?

Eine Unternehmensanleihe ist eine Schuldverschreibung, die von einem Unternehmen ausgegeben wird, um Kapital aufzubringen. Im Gegenzug zahlt das Unternehmen dem Anleger Zinsen und am Ende der Laufzeit den Nennwert der Anleihe zurück. Unternehmensanleihen werden von Unternehmen ausgegeben, die Kapital benötigen, um ihr Geschäft auszubauen, neue Projekte zu finanzieren oder Schulden zu refinanzieren.

Wie funktionieren Unternehmensanleihen?

Unternehmensanleihen können entweder öffentlich oder privat platziert werden. Öffentlich platzierte Anleihen werden an der Börse gehandelt und können von jedermann erworben werden, während private Anleihen normalerweise nur von institutionellen Anlegern gekauft werden können. Der Preis einer Unternehmensanleihe hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Kreditwürdigkeit des Unternehmens, der Laufzeit der Anleihe und dem aktuellen Zinsniveau.

Ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung, in Unternehmensanleihen zu investieren, ist das Kreditrisiko. Die Kreditwürdigkeit des Unternehmens bestimmt, wie wahrscheinlich es ist, dass es seine Schulden zurückzahlen kann. Unternehmen mit einer höheren Kreditwürdigkeit haben in der Regel niedrigere Zinsen auf ihre Anleihen, während Unternehmen mit einer schlechteren Kreditwürdigkeit höhere Zinsen zahlen müssen, um Investoren anzulocken.

Vorteile und Risiken von Unternehmensanleihen

Der Hauptvorteil von Unternehmensanleihen ist, dass sie eine höhere Rendite als Staatsanleihen bieten können. Da Unternehmen ein höheres Ausfallrisiko haben als Regierungen, müssen sie höhere Zinsen zahlen, um Investoren anzulocken. Für Anleger bedeutet dies ein höheres Renditepotenzial. Darüber hinaus bieten Unternehmensanleihen eine gute Möglichkeit, ein Portfolio zu diversifizieren und das Risiko zu minimieren.

Es gibt jedoch auch Risiken bei der Investition in Unternehmensanleihen. Ein wichtiges Risiko ist das Kreditrisiko. Wenn das Unternehmen, in das Sie investieren, zahlungsunfähig wird, können Sie Ihr gesamtes Investment verlieren. Ein weiteres Risiko ist das Zinsänderungsrisiko. Wenn die Zinsen steigen, können die Preise von Unternehmensanleihen fallen, was zu Verlusten führen kann.

Fazit:

Insgesamt bieten Unternehmensanleihen eine attraktive Möglichkeit für Anleger, die nach einer diversifizierten Anlageoption suchen. Wer an den Erfolg von Siemens glaubt und nicht nur in sondern sozusagen direkt auf der Blockchain-Technologie in Unternehmensanleihen von Siemens investieren möchte, hat nun eine ziemlich innovative Möglichkeit dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert