Mi. Jul 17th, 2024

Warum ist Chainlink einer der interessantesten Token neben Bitcoin und Ethereum überhaupt? Ganz einfach deswegen, weil Chainlink unter anderem von New Yorker Studenten an der Universität entwickelt wird. Im Weiteren setzt die Finanzstarke Casino- und Wettbranche auf Chainlink. Kurzum, es ist Hirn und Budget vorhanden, beste Voraussetzungen also. Aber nur wer sich schon den Kurs von Chainlink anschaut, sieht, dass hier Substanz vorhanden ist. Es gibt keine Absacker wie bei vielen (wertlosen) Altcoins und Token-Projekten. Es sieht so aus, als sei Chainlink mehr als nur heisse Luft. Es lohnt sich, dieses Projekt auf dem Radar zu haben. Was kann Chainlink genau?

Was ist die Kryptowährung Chainlink (LINK) und wie funktioniert es?

Chainlink (LINK) ist ein Kryptowährungsprojekt mit der Vision, ein globales, dezentrales Orakelnetzwerk über zahllose Computer hinweg anzuregen, um zuverlässige, reale Daten für Smart Contracts bereitzustellen, die auf verschiedenen Blockchains laufen.

Diese realen Datenpunkte, die sich mit Blockchain-basierten Smart Contracts verbinden können, werden als „Orakel“ bezeichnet. Jedes Orakel innerhalb des dezentralen Chainlink-Orakel-Netzwerks hat einen Anreiz, genaue Daten zu liefern, wobei jedem ein Reputationswert zugewiesen wird. Wenn Orakel den Regeln der Software folgen und nützliche (genaue) Daten liefern, werden sie mit dem Chainlink-Netzwerk-eigenen ERC-20-Kryptowährungstoken LINK belohnt.

Chainlink lässt sich in dem Zusammenhang am ehesten als eine Art Vermittler verstehen, welcher bei der Bereitstellung, Auswahl und Bewertung von Oracles unterstützt. Im Prinzip können damit also Wetten und Verträge auf Ereignisse in der realen Welt abgeschlossen und vergütet werden. Eine ziemlich interessante Sache, zumal das Chainlink Mainnet bereits in der aktuellen Version einwandfrei, schnell und zuverlässig funktioinert.

Die Chainlink-Entwicklng und Community wird vom Chainlink Lab koordiniert. Im Gegensatz zu vielen anderen Projekten aus dem Bereich digitalen Währungen scheint Chainlink nicht gross unter den aktuellen Kursen zu leiden. Im Gegenteil, Chainlink sucht aktuell nach weiteren, talentierten Entwicklern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert