Sa. Okt 1st, 2022

Das britische FinTech Atlantic Money will PayPal, Wise und Revolut übernehmen, nachdem es die „großartige Arbeit“ der Konkurrenten gewürdigt hat. Doch Atlantic Money behauptet, noch besser und günstiger arbeiten zu können.

Wie gelangt Atlantic Money zu seiner Position?

Die beiden Gründer Neeraj Baid und Patrick Kavanagh wollen in den Konzepten der Übernahmekandidaten Konstruktionsfehler ausgemacht haben, die sie im Fall der Übernahme eliminieren würden. Das soll zu einer Revolution bei internationalen Geldtransfers führen. Erfahrungen sammelten Baid und Kavanagh beim amerikanischen Neobroker Robinhood, den sie mit aufbauten. Dabei haben sie erkannt, dass große Geldhäuser Finanztransaktionen rund um den Globus deshalb so günstig abwickeln können, weil sie untereinander kooperieren. Diesen Kostenvorteil geben sie jedoch vor allem an Privatkunden nicht weiter. Das führt dazu, dass mit steigender Überweisungssumme auch die Kosten steigen, die teilweise in flexiblen Wechselkursen versteckt werden. Diese Kosten sind ungerecht, aber für manche Menschen unvermeidbar, die im Ausland arbeiten und Geld in die Heimat überweisen. Mit ihrer eigenen Expertise schufen Baid und Kavanagh nun eine recht einfache App, die Überweisungen direkter vornimmt und damit Gebühren vermeidet.

Intention der Gründer

Die Gründer von Atlantic Money möchten Auslandsüberweisungen einfach, kostengünstig und schnell machen – und das für jeden Betrag. Atlantic Money bietet sie inzwischen an, wie Preislisten belegen. Mit dem neuen Angebot können etablierte Anbieter nicht mehr mithalten. Vor allem die flexiblen Gebühren von PayPal, Wise und Revolut, welche eine Überweisung auch unerwartet verteuern können, hat Atlantic Money durch eine Fixgebühr von drei Euro pro Überweisung ersetzt. Das dürfte sehr viele Kunden interessieren. Die Auslandsüberweisungen sollen dabei eine institutionelle Qualität aufweisen. Nur werden sie eben zu Preisen abgewickelt, die bisher nur für Banken galten. Bei einer Transaktion über 1.000 Euro etwa ist Atlantic Money günstiger jeder andere lizenzierte Geldtransferanbieter auf dem Markt. Zum Angebot von Atlanctic Money gehören diese Leistungen:

  • Überweisungen bis 100’000 Euro kosten pauschal drei Euro.
  • Den aktuellen Wechselkurs gibt es ohne Aufschlag.
  • Eine Standardüberweisung ist in zwei Werktagen auf dem Gegenkonto, Expressüberweisungen gibt es für 0,05 % Aufschlag.

Das Angebot führt zu 99 % Einsparungen gegenüber Anbietern wie Western Union, Paypal und Wise, es wird aktuell in Deutschland ausgerollt. Da Atlantic Money ein starkes Wachstum und eine dementsprechend schwächelnde Konkurrenz erwartet, will das FinTech alsbald in Übernahmeverhandlungen für die oben genannten Firmen einsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X