Mo. Sep 26th, 2022

Ehrlich gesagt, es gibt ziemlich viele gute Bitcoin-Börsen da draussen. Aber es gibt einige, die sind einfach etwas besser: Liquid ist eine professionelle Kryptobörse, die für jedermann zugänglich ist: Wer professionell mit Kryptowährungen handeln will, hat es nicht leicht. Viele deutschsprachige Apps richten sich vor allem an Anfänger und Laien. Liquid hingegen bietet eine professionelle Handelsplattform ohne unnötige Werbung und Marketingaktionen, dafür jedoch mit der Möglichkeit sekundenschnell auf einer professionellen Oberfläche Kryptowährungen zu traden. Die Plattform ist allerdings nur über den Browser und nicht als App verfügbar, zudem nur in englischer, japanischer oder chinesischer Sprache.

Auf der Handelsplattform kann man sowohl Kryptowährungen tauschen als auch Coins über verschiedene Fiatwährungen erwerben. Der Kauf per Kreditkarte ist möglich. Einzig für US-Investoren bietet die Plattform Einschränkungen: Diese dürfen aus juristischen Gründen nicht mit US-Dollar Kryptowährungen erwerben, sondern lediglich zwischen Kryptowährungen handeln.

Eines ist klar, dieser Exchange richtet sich nicht an Anfänger und bietet daher keine lustigen Werbeaktionen. Liquid ist eine  professionelle Bitcoin-Handelsplattform. Das coolste an Liquid: Die ganze Oberfläche reagiert super schnell und präzise, so wie man sich das aus einem professionellen Umfeld wie einem Trading Floor bei grossen Banken gewohnt ist. Nur, bei Liquid kann jeder einen Account erstellen. Wer diesen Code ganz unten im Artikel benutzt, erhält sogar (lebenslang !) 10 Prozent Rabatt auf die Trading-Gebühren (*).

Ganz kurz etwas Hintergrund: Liquid ist aus einem Zusammenschluss von Quoinex, Liquid und Qryptos entstanden. Die drei Webseiten haben sich zu einer großen Exchange vereinigt, wodurch die Kunden verschiedene Vorteile erhalten. Liquid ist also up to date, und konzentriert sich auf den reinen Handel.

Ein brisantes Detail: Liqiud wurde letzten Sommer gehackt. 90 Millionen US-Dollar sollen verschwunden sein. Doch einige Bitcoin konnten getrackt und wiederbeschafft werden. Dies tönt jetzt nach einem schlechten Exchange, aber es ist eigentlich ein starkes Zeichen für Resilienz, wenn eine Bitcoin-Börse derartige Hacks locker wegstecken und verarbeiten kann.

Liquidität — Nomen est Omen

Was die Liquidität betrifft, so ist dies eine starke Börse. Das heisst Order, sprich Aufträge, werden umgehend ausgeführt. Dies zusammen mit einem reaktionsschnellem GUI, also Benutzeroberfläche, machen Liquid zu einem potenten Bitcoin-Handelsplatz. Liquid hat aber noch einige weitere Vorteile, bevor wir zu den Nachteilen kommen:

Liquid – Bis 13% Zins auf Kryptos und Stablecoins

Wer bei Liquid Earn Geld, Kryptos oder Stablecoins deponiert, kann ziemlich gute jährliche Zinserträge erzielen. Allerdings ist es natürlich nicht ganz ohne Risiko, Guthaben auf einer asiatischen Bitcoin-Börse zu deponieren. Sollte mal etwas passieren, braucht man einen Juristen mit entsprechenden Land- und Sprachkenntnisse um sich Gehör zu verschaffen. Zins ist also immer ein Etrag für Risiko. Doch Liquid ist interessant, da diese Bitcoin-Börse auch Zinsen auf Stablecoins auszahlt: Wer Stablecoins wie USDC oder Tether hinterlegt, kann mit beiden Guthaben einen Ertrag von 10.022 Prozen pro Jahr erzielen. Wer jetzt 1’000 US-Dollar in USDC deponiert, hat nach 10 Jahren stolze 2’646 US-Dollar, wenn alles gutgeht.

Wer Liquid einmal ausprobieren möchte, kann 10 % der Handelsgebühren sparen, bei Anmeldung mit diesem Gutschein-Code:

 

Anmeldung bei Liquid und 10 % Rabatt auf Gebühren: https://www.liquid.com/sign-up?affiliate=I2jsxDA1558857 Referral Code: I2jsxDA1558857

 

(*) Affiliate-URL

One thought on “Liquid: Wer diese japanische Bitcoin-Börse nicht kennt, ist kein echter Bitcoiner!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X