Do. Jun 30th, 2022

Ein halber Dollar entspricht 50 Cent. Die 50-Cent-Münze gehört zu den Geldstücken mit der grössten Prägezahl der USA. Seit 1964 sind auf der einen Seite der Wappenadler der Staaten und auf der anderen Seite Präsident Kennedy eingeprägt. Mit dem Ende der Ära der Münzautomaten für Getränke oder Kaugummi und auch der einarmigen Banditen ist der Umlauf der Geldstücke insgesamt stark zurückgegangen. Kartenzahlungen werden weltweit beliebter und verdrängen Münzen und Scheine mehr und mehr aus dem Alltag vieler US-Amerikaner. Einige der Münzen aus der damaligen Zeit haben aus heutiger Sicht einen viel höheren Wert als den eigentlichen Nennwert.

Wenige Monate nach der Ermordung von J.F. Kennedy wurden die ersten Münzen mit seinem Konterfei geprägt. Die ersten Prägungen bestanden seinerzeit im Jahre 1964 noch zu 90 Prozent aus reinem Silber und wogen 12,5 Gramm pro Stück. Diese Angaben gelten für ebenso für viele der Halbdollarmünzen aus verschiedenen vorherigen Serien. Da sich die Silberpreise relativ schnell nach oben entwickelten, wurde zwischen 1965 und 1970 der Silbergehalt im ersten Schritt auf 40 Prozent reduziert. Letztlich wurde ab dem Jahr 1971 komplett auf Silber in den Halbdollarmünzen verzichtet. Seitdem besteht die Münze aus einer kupferhaltigen Legierung, wie viele andere Münzen der Vereinigten Staaten von Amerika auch.

Ältere dieser Münzen haben also einen besonderen Wert. Einerseits sind gerade die gut erhaltenen Münzen für Sammler oder auch Münzliebhaber interessant. Fehlprägungen und besonders selten geprägte Auflagen können in fachkundigen Sammlerkreisen spielend mehrere Hundert Dollar pro Stück wert sein. Auf der anderen Seite hat die Herstellung der Münzen bis 1970 aus aktueller Sicht einen weiteren Vorteil, da ein hoher Anteil an reinem Silber zur Münzherstellung verwendet worden ist. Bei den aktuellen Silberpreisen kann also bei Münzen, welche für Sammler gänzlich uninteressant sind, der reine Materialwert den Nennwert der Münze ganz einfach um ein Vielfaches übersteigen. Entsprechend den aktuellen Weltmarktpreisen für Silber hat als eine Halbdollarmünze aus der Zeit vor 1971 einen Silberwert von bis zu 10 US-Dollar pro Münze. Selbst abgenutzte oder beschädigte Münzen können daher einen weitaus höheren Wert haben als seinerzeit der Ausgabepreis war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X