Di. Mai 17th, 2022

Fällt der Bitcoin-Preis bald auf die Marke von 20-000 US-Dollar? Sicher ist, es herrscht Panik an den Märkten:

Bitcoin ist allerdings noch nicht im Mainstream angekommen. Daher ist der aktuelle Preiszerfall auch eine grosse Chance, gerade für Neueinsteiger. Denn viele machen den Fehler, und kaufen auf einem Allzeithoch. Dabei ist es doch viel intelligenter, bei einem Bitcoin-Preis Crash in die digitale Währung einzusteigen.

Fabian Schär meinte in einem Interview mit SRF:

Ich finde, man muss extrem aufpassen, dass man nicht immer nach kurzfristigen Erklärungen sucht. Sehr oft ist das auch psychologisch und letztlich auch eine Frage davon, welchen Zeitraum man genau anschaut. Wenn es lange hochgeht, kann es auch irgendwann zu einer Korrektur kommen. Es ist immer schwierig, den Wertzerfall einem konkreten Ereignis zuzuordnen.

Wie weit geht es runter?

Ob jetzt der Boden erreicht ist und Bitcoin zu einer neuen Kursrallye ausholen kann, ist unklar. Einige Stimmen meinen, es gehe noch weiter runter, bis in die Gegend von 20’000 – 24’000 US-Dollar. Hier eine Preisprognose von Robert Kiyosaki, ein Geschäftsmann und Autor von Selbsthilfebüchern. Er prognostiziert einen Bitcoin-Preis von circa 20’000 US-Dollar.

Auch Aktien-Märkte tiefrot:

Aus der Blase an den Kapitalmärkten entweicht die Luft. Das wird noch dauern, aber am Ende stehen vernünftige Bewertungen, so das Plenum der Analysten. Denn auch die Aktien fallen momentan. Insbesondere Firmen aus dem Technologie-Sektor verlieren Geld.

Ob Aktien oder digitale Währungen. Irgendwann wird es sehr wahrscheinlich mal wieder aufwärts gehen. Oder mit den Worten von Michael Saylor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X