Do. Dez 8th, 2022

Der Bitcoin-Preis stieg in den letzten 7 Tagen um rund 15.9 %. Damit hat Bitcoin endlich eine neue Richtung eingeschlagen, nachdem der Preis monatelang zwischen 38’000 und 42’000 US-Dollar pendelte. Was sind die Gründe? Steht ein neuer Bullenlauf bevor?

Sicher ist eines: Der Konflikt Rund um die Ukraine zeigt einmal mehr, wie nötig zensurresistentes Geld ist. Im Weiteren beflügelt folgendes Gerücht den Bitcoin-Preis: Russland soll künftig auch Zahlungen in Bitcoin für seine Gas- und Ölexporte akzeptieren. Der Bitcoin-Kurs reagiert mit einem Anstieg über 47’500 US-Dollar. Im Weiteren ist der März ein spannender Monat. Viele Medienmitteilungen und Nachrichten werden herausgegeben und dieses Jahr zeigt eines: Die Unternehmen und Privatpersonen fangen an, sich ernsthaft mit Bitcoin zu befassen. Oder wie es die aktuelle VanEck-Studie aufzeigt: Bitcoin ist im Mainstream angekommen:

Zwar investiert in Deutschland der Großteil der Befragten nach eigenen Angaben in klassische Anlagen wie ETFs (57 Prozent), Investmentfonds (56 Prozent) und Einzelaktien (52 Prozent), doch mit 19 Prozent hat mittlerweile fast jeder Fünfte auch Kryptowährungen im Depot – und damit sogar mehr als Edelmetalle wie Gold (17 Prozent). Besonders jüngere Anleger setzen auf die digitalen Assets: Bei den Befragten bis 34 Jahren liegt der Anteil bereits bei ganzen 43 Prozent, in der Altersgruppe ab 35 Jahren sind es bisher 14 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X