So. Okt 2nd, 2022

Marcin Glod überzeugt mit seinem NFT-Kunstprojekt «Crypto Panther Club» und wird mit «NFT Project of the Year 2022» ausgezeichnet. US-Rapper Akon gratuliert zum Erfolg.

Bereits seit 2017 werden Non-fungible Tokens, kurz NFTs, für tausende von Schweizer Franken gehandelt. Das Werk «The first 5000 Days» von US-Künstler Mike Winkelmann wurde 2021 für stolze 69,3 Millionen US-Dollar verkauft und gilt heute als das teuerste verkaufte NFT-Kunstwerk. Auch österreichische Künstler sind bereits in der NFT-Welt angekommen: 2021 ruft der Wiener Künstler Marcin Glod den «Crypto Panther Club» ins Leben und gewinnt mit seinem ersten NFT-Projekt prompt den begehrten Titel «NFT Project of the Year 2022» bei der Asia Investment & Banking Conference (AIBC Asia) Award-Show in Dubai (VAE). Im Rahmen der Messe der AIBC Asia 2022, die von 20. bis 23. März 2022 namhafte Tech-Koryphäen in die Metropole des Nahen Ostens lockte, präsentierte Glod seinen exklusiven «Crypto Panther Club». US-Rap-Legende sowie Mitgründer der Kryptowährung «Akoin» Akon gratulierte dem Wiener Künstler und strebt in Zukunft eine gemeinsame Kollaboration an.

«Der «Crypto Panther Club» ist ein einzigartiges und exklusives Kunstprojekt und fördert die globale Vernetzung. Kunstinteressierte aus aller Welt rücken noch näher zusammen, ob analog oder digital. Die Community verbindet die Kunst und der Hang zur digitalen Zukunft. Sie sind First Mover, die schon heute in der digitalen Kunstwelt von morgen angekommen sind. Der «Crypto Panther Club» wird gemeinsam mit Partnern aus der ganzen Welt zum globalen NFT-Kunstprojekt ausbaut»

so Glod.

Der Club hält eine Sammlung von 5.555 einzigartigen 2D-NFT-Kunstwerken, deren zentrales Motiv ein Panther ist, der fast schon als Glods Markenzeichen gilt.
Der Club hält eine Sammlung von 5.555 einzigartigen 2D-NFT-Kunstwerken, deren zentrales Motiv ein Panther ist, der fast schon als Glods Markenzeichen gilt.

Der «Crypto Panther Club»

Der Club hält eine Sammlung von 5’555 einzigartigen 2D-NFT-Kunstwerken, deren zentrales Motiv ein Panther ist, der fast schon als Glods Markenzeichen gilt. Dabei gleicht kein «Crypto-Panther» dem anderen. Jede Ausführung unterscheidet sich in Hintergrund, Farbe, Kleidung, Kopfbedeckung, Accessoires und Tattoo. Der «Crypto Panther» ist zugleich Eintrittskarte in den Club, der eine Vielzahl an «Real Life Benefits» für seine Mitglieder bereithält. Unter anderem haben sie die Chance, Kunstwerke, von Glod und Banksy im Gesamtwert von über 300’000 Euro zu gewinnen, erhalten Einladungen zu exklusiven Villenpartys mit Star-Djs in angesagten Party-Destinationen wie Ibiza (Spanien), Los Angeles (USA) und Dubai (VAE) und VIP-Eintritte zu allen Kunstausstellungen des «Crypto Panther Club» sowie die Möglichkeit, an privaten Dinnerpartys mit Künstlern teilzunehmen. In Zukunft werden Mitglieder auch darüber entscheiden, an welche Wohltätigkeitsorganisationen und gemeinnützigen Einrichtungen der Club einen Teil des Gewinnes spenden wird.

Noch vor dem offiziellen Launch registriert der «Crypto Panther Club» bereits rund 2.000 Mitglieder. Interessierte können sich bereits vorab beim Discord-Forum des Clubs anmelden und erhalten dort Informationen und Updates zum Launch und haben zudem die Chance auf einen Platz auf der Whitelist. Sie garantiert 555 NFT-Interessierten den bevorzugten und frühzeitigen Erwerb des NFT-Kunstwerks von Glod.

Weiter Informationen zum «Crypto Panther Club» auf cryptopanther.club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X