Di. Dez 6th, 2022

Bitcoin-Preis Crash in den Morgenstunden. Kommt es zum schwarzen Freitag in der Bitcoin-Welt? Und was sind die Gründe, warum der Bitcoin-Preis sich seit einigen Stunden deutlich ins Negative kehrte? Aktuell notiert ein Bitcoin bei einem Preis von 38’943 US-Dollar.

Was sind die Gründe?

  • Die russische Zentralbank will offenbar die Verwendung und Erzeugung von Kryptowährungen verbieten. Das hat nicht nur mit möglichen Risiken für das Finanzsystem zu tun. Russland ist Heimat einer florierenden Krypto-Mining-Industrie, laut einer Studie der Universität Cambridge der drittgrößten der Welt.
  • Die EU-Behörde will “klimaschädliches” Proof-of-Work Mining verbieten. Da das Proof-of-Work-Verfahren dafür verantwortlich ist, dass Krypto-Miner sehr viel Energie verbrauchen, schlug der stellvertretende Vorsitzende der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA), Erik Thedéen, vor, diese Praxis zu verbieten. Wobei es vielleicht intelligenter wäre, Miner zu einem umweltfreundlichen Mining zu aktivieren. Zudem will die EU zentralisiertere Projekte wie Ethereum 2.0 und Proof of Stake-Algorithmen bevorzugen. Money is Meme – Ein drohendes Verbot sind schlechte News und damit schlecht für den Bitcoin-Preis.
  • Die Finanzoase Singapur zieht Krypto-ATMs den Stecker. Singapurs grösster Betreiber, Daenerys & Co, hat seine Dienste nach Aufforderung der Zentralbank bereits eingestellt.

Fazit:

«Buy on bad news, sell on good news» – zu Deutsch: Kaufen bei schlechten Nachrichten, verkaufen bei guten Nachrichten. Vielleicht ein guter Zeitpunkt, auf einer echten Bitcoin-Börse einen Account zu erstellen und Bitcoin zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X