Mi. Jan 26th, 2022

Der aktuelle Global Financial Centers Index oder abgekürzt GFCI zeigt: Genf und Zürich fallen weit zurück. Auffallend dabei ist, dass ’neue‘ Finanzzentren wie Boston, Dubai, Amsterdam und Toronto massiv zulegen. Interessanterweise sind gerade dies die Städte, wo Technologien wie Bitcoin und Blockchain stark gefördert werden. Aber erstmal was ist der GFCI? Der Global Financial Centers Index ist ein Ranking der Wettbewerbsfähigkeit von Finanzzentren auf der Grundlage von über 29’000 Bewertungen von Finanzzentren. In diesen Report fliessen ziemlich viele Informationen mit rein: Unternehmensumfeld, Finanzsektorentwicklung, Infrastrukturfaktoren, Humankapital, Reputation und allgemeine Faktoren. Wer ein wenig darin stöbern und sotieren möchte, gerne hier auf Wikipedia.

Finanzplatz Zürich
Früher Top 10 heute unter ‚ferner liefen‘: Finanzplatz Zürich. Das globale Ranking der Finanz-Zentren.

The Global Financial Centres Index (GFCI) is a ranking of the competitiveness of financial centres based on over 29,000 financial centre assessments from an online questionnaire together with over 100 indices from organisations such as the World Bank, the Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD), and the Economist Intelligence Unit. The first index was published in March 2007. It has been jointly published twice per year by Z/Yen Group in London and the China Development Institute in Shenzhen since 2015, and is widely quoted as a top source for ranking financial centres

Vor wenigen Jahren war der Finanzplatz Zürich noch in den Top 10! Man muss aber hier anmerken, dass dieser Report auf eine sehr anachronistische Art und Weise zusammengestellt wird. Selektoren wie Reputation oder Versicherung(en) werden überbewertet. Und gerade ein Punkt wie Innovation sollte ein Haupt-Ranking Faktor sein. Früher spielte Vertrauen eine wichtige Rolle. Ein Monitoring in Sachen Geldwäscherei ist sicher ok. Dies hat Einfluss auf den Ruf eines Finanzplatzes. Aber andere Dinge? Gerade bei hohen Bankern wurde hingeschaut, ob die Krawatte richtig sass und ob wer genau die Affäre im — nicht so ganz privaten — Leben ist. Und ja, sicher ist es wichtig dass der lokale Golfklub ein gutes Handycap und Ruf hat. Aber genau so wichtig ist die Anzahl der Coworking Spaces sowie die Qualität der Business Meetings auf Plattformen wie Meetup.

Im Zeitalter von Trustless Systems ist es wahrscheinlich wichtiger, dass Algorithmen und Verschlüsselungen richtig implementiert werden.

Ranking Faktoren wie Innovation, Technologie und IT spielen eine zu geringe Rolle. Würde ein Faktor wie Innovation mit in die Bewertung einfliessen, wäre Zürich sicher weiter vorne. Denn im aktuellen WEF-Rating ist die Schweiz in Sachen Innovation die Nummer 1. Und im obigen GFCI-Ranking fehlt die Stadt Zug. Oder zählt das Zuger Crypto Valley zur erweiterten Agglo Züri? Mit anderen Worten: Dieser Report hat Potential.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X