Mo. Aug 15th, 2022

Raoul Pal schildert seine optimistische Prognose für Kryptowährungen: Der Makroanalyst Raoul Pal, Gründer von GMI und Real Vision, antwortete auf der Blockchance-Konferenz am 3. Dezember auf die Frage, wann die Kryptowährung Bitcoin die 100k-Grenze überschreitet, nur kurz und knapp:

„Ich glaube im Dezember.“

Damit meinte er tatsächlich in diesem Jahr 2021 und glaubt auch zu Beginn des nächsten Jahres an eine Fortsetzung der steigenden Wertentwicklung. Auch für die Währung Ethereum macht er eine gute Prognose mit einem Wert von über 10’000 bis Ende Dezember.

Insgesamt glaubt Raoul Pal an eine einzigartige Entwicklung der Kryptowährungen, durch die eine noch nie dagewesene Umverteilung von Vermögen stattfinden wird. Durch den Technologiewandel in den nächsten zehn Jahren wird die junge Generation die Welt und deren Abläufe grundlegend verändern und ganz neue Wege aufzeichnen.

Ein weiteres Thema auf der Konferenz war das Metaverse, ein kollektiver virtueller Raum. Neben neuen globalen Kommunikationswegen werden nach der Meinung des Makroanalysten ganz neue Möglichkeiten zur Generierung von Einnahmen entstehen, auch da hier die Begrenzung von real existierenden Ressourcen entfällt. Schon jetzt finden künstlich geschaffene Räume immer mehr in unseren Alltag, beispielsweise durch die virtuelle Anprobe von Kleidung oder die Begehung von Gebäuden, auch wenn dies nur ein kleiner Anfang ist.

Demnach Raoul Pals Ratschlag an die junge Generation:

„Ihr seid mit Spielen und in digitalen Welten aufgewachsen. Nutzt euren Vorteil. Es ist eine unglaubliche Möglichkeit, die Regeln neu zu schreiben. So, wie ihr die Welt seht.“

Durch Entwicklungen wie Ethereum 2.0 und einen möglichen ETH-Indexfonds sieht der Analyst den Kryptomarkt auch langfristig im Aufwind. Jedoch schliesst er auch zwischenzeitliche Rückschläge nicht aus, da Märkte gerne den Weg des grössten Widerstands gehen: Nach einem Absturz geht es umso steiler nach oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X