Sa. Dez 3rd, 2022

Was sind Kryptowährungen? Bei Kryptowährungen handelt es sich um digitale Währungen, welche unter anderem zum Handeln an Online-Börsen verwendet werden. Kryptowährungen bieten die Möglichkeit, einen bestimmten Anlagewert zu bewahren und auch zu vermehren. Sie sind vollständig digital und durch die Verwendung kryptografischer Methoden nicht manipulierbar. Sie haben keinen materiellen Gegenwert wie z. B. eine Geldmünze oder ein Geldschein.

Transaktionen in einer Kryptowährung werden in einem dezentralen Verzeichnis gespeichert. Dieses Verzeichnis wird als Blockchain bezeichnet. Ebenfalls ermöglichen sie einen bargeldlosen Zahlungsverkehr ohne die Abhängigkeit, Aufsicht oder Mitwirkung von Banken und Behörden. Sie werden teilweise unterstützt und mancherorts auch durch staatliche Stellen bekämpft.

Handeln mit Kryptowährungen

Jedes Mal, wenn eine Kryptowährung gehandelt wird, wird die jeweilige Transaktion einer Blockchain hinzugefügt. Im Prinzip handelt es sich bei einer Blockchain um eine Datenbank einzelner Transaktionen, die allen anderen Inhabern von Kryptowährungen zugänglich ist. Für jede dieser einzelnen der Blockchain hinzugefügten Transaktionen werden digitale Validierungsprozesse verwendet, um Betrug zu verhindern und diese auf ihre Richtigkeit zu überprüfen.
Die wichtigsten Begriffe:

Dezentralisiert – Im Zusammenhang mit Kryptowährungen bedeutet der Begriff dezentralisiert, dass die Währung nicht von einer Zentralbank oder einem anderen Finanzinstitut unterstützt wird.
Distributed Ledger-Technologie (DLT) – Hier handelt es sich um einen dezentralen digitalen Datensatz. Im Gegensatz zu typischen Datenbanken gibt es keine zentrale Behörde und die Datensätze werden an mehreren Orten gleichzeitig gespeichert. Sobald eine dieser Transaktionen aufgezeichnet wurde, ist sie dauerhaft.

Bitcoin: Die erste Kryptowährung, die im Jahr 2009 zum ersten Mal auf den Markt gebracht wurde. Bitcoins sind auch heute noch die am beliebtesten und weltweit Markt-stärkste digitale Währung.

Exchange – Eine Börse oder ein Marktplatz basierend auf einer Online-Plattform wie z.B. MrCrypto, auf der Kryptowährungen gehandelt werden. Ähnlich wie bei der Aktienbörse werden hier die verschiedenen Kryptowährungen gekauft und verkauft. Zu den anderen beliebten Börsen gehören Binance, Huobi und Coinbase.
Blockchain – Bei der Blockchain handelt es sich um ein System, das hinter den Kryptowährungen steht. Auf einer Blockchain, einer dezentralisierten Konsensus-basierten Datenbank, werden Transaktionen erfasst und beschrieben. Alle Veränderungen werden auf verschiedenen Computern gespeichert und sind so schwer manipulierbar.

Altcoins – Dieser Begriff beruht auf „Alternative Coins” und sind Kryptowährungen, die nicht Bitcoin sind. Alle Altcoins haben unterschiedliche Charakteristik und dienen verschiedenen Zwecken. Zu den beliebtesten Altcoins gehören Cardano, Ethereum, Litecoin, Stellar und Dogecoin.

Wallet – Dies ist eine digitale Brieftasche und bietet die Möglichkeit, Ihre Kryptoanlagen zu speichern. Viele Börsen bieten diese digitalen Geldbörsen an. Das Wallet kann entweder online oder auch offline, wie z. B. auf einer externen Festplatte oder einem USB-Laufwerk, gespeichert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X