So. Dez 5th, 2021

Der Preis der Kryptowährung Ether, welche über das Ethereum-Netzwerk läuft, kennt seit dem Aktiencrash im Jahr 2020 lediglich eine Richtung – gen Norden. Gewisse Experten im Kryptowährungssegment prognostizieren einen Anstieg auf 10.500 US-Dollar. Dies würde ungefähr einer Verdreifachung vom aktuellen Kursniveau entsprechen. Dabei handelt es sich beim Ether bereits um die zweitgrösste Kryptowährung nach dem Bitcoin.

Optimismus seitens Fundstrat Global

Tom Lee, der Mitbegründer des Analyseunternehmens Fundstrat Global, sieht beim Ether noch erhebliches Aufwärtspotenzial. So berichtete der Nachrichtensender Bloomberg, dass Fundstrat Global seinen Investoren mitteilte, dass sie den Ether als das Krypto-Investment mit dem besten Chance-Risiko-Verhältnis ansehen. Der Fundstrat-Analyst David Grider schätzt das Kurspotenzial beim Ether gar auf 10.500 US-Dollar ein. Auf der Risikoseite steht laut den Experten ein Rückschlag beim Netzwerkupgrade vom Ethereum und bei einem generellen Bärenmarkt im Kryptosegment.

Proof-of-Stake-Upgrade und DeFi-Anwendungen

Grund für den Optimismus von David Grider ist die aktuelle Arbeit der dezentralisierten Plattform Ethereum am Proof-of-Stake-Upgrade, welche mit Fortschritten behaftet ist. Das Netzwerk könnte mit dem Upgrade eine Weiterentwicklung bei der Skalierung erreichen. Das Transaktionsniveau würde zusätzlich in Richtung Visa oder Mastercard aufschliessen.

Zudem verwies der Analyst von Fundstrat Global auf die Verwendung der Ethereum-Blockchain im DeFi-Bereich. „DeFi“ steht für Dezentrale Finanzen und beschreibt die Dezentralisierung von Finanzdienstleitungen. Darunter fallen u.a. die Kreditvergabe und die Vermögensverwaltung. Dabei gab er an, dass die Blockchain-Technologie die Zukunft der Cloud darstellen könnte. Mit der Ethereum-Blockchain wird eine dezentralisierte Datenspeicherung ermöglicht, welche unabhängig von den Servern der geringen Anzahl an Intergiganten fungiert. Die Nutzer können sich hingegen über die Blockchain verbinden und über Smart Contracts eigene Geschäftsbedingungen vereinbaren. Ethereum stellt in dem Belangen eine dezentralisierte Plattform dar, welche die Nutzer für die Abschließung von Smart Contracts nutzen können. Dementsprechend sind bei Geschäften keine Banken oder anderweitigen Zahlungsdienstleister notwendig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X