Sa. Sep 18th, 2021

Der Bitcoin und weitere Kryptowährungen finden weltweit einen zunehmenden Einzug in den Alltag der Menschen und entwickeln sich zu einer Alternative im Transaktionsbereich. Während der Bitcoin im zentralamerikanischen El Salvador zum gesetzlichen Zahlungsmittel aufgestiegen ist, bietet beispielsweise das Automobilunternehmen Tesla die Zahlung per Bitcoin an. Auch von Seiten der Bildungseinrichtungen steigert sich die Akzeptanz der Kryptowährungen: Einige Universitäten und Hochschulen geben den Studenten die Möglichkeit die Studiengebühren via Bitcoin zu zahlen. Andere bieten spezielle Kurse zum Thema Blockchain an.

Hochschule Luzern

Die schweizerische Hochschule in Luzern gilt als Vorreiter unter den Hochschulen in Bezug auf die Akzeptanz von Kryptowährungen. Bereits im Jahr 2017 gab die Hochschulleitung bekannt, dass die Studiengebühren zukünftig in Bitcoin gezahlt werden können. Da die Bildungseinrichtung bereits Kurse zu modernsten Technologien wie der Blockchain angeboten hat, sollten die Studenten mit diesem Schritt den praktischen Umgang erlernen.

Universidad Americana

Im zweiten Quartal 2021 gab die amerikanische Universität von Paraguay bekannt, dass in Zukunft die Studiengebühren via Bitcoin, Ether und Ripple bezahlt werden können. Begründet wurde die Entscheidung mit der Feststellung, dass dies den Wunsch der Studenten entspreche, welche Zahlungsmöglichkeiten in Kryptobereich gefordert haben. Die paraguayische Universität plant die eingenommenen Kryptowährungen vorerst aufzubewahren. Im Anschluss soll geprüft werden, wann ein Umtausch in herkömmliches Geld umgesetzt werden sollte. Zudem denkt die Regierung in Paraguay über die Einführung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel nach.

FPT Universität

Die in Vietnam ansässige FPT Universität beschloss im Jahr 2017, dass Studiengebühren fortlaufend in Bitcoin gezahlt werden können. Damit sollte ausländischen Studenten, in Form einer einfachen Bezahlung, ein Anreiz für den Besuch der Universität geboten werden. Der Bitcoin-Kurs stürzte jedoch in der Folge rapide ab. Ob die Zahlung der Studiengebühr mit Bitcoin immer noch möglich ist, ist unklar.

Zusätzlich entwickelt sich auch bei weiteren Universitäten die Akzeptanz bezüglich von Kryptowährungen. Allerdings gibt es in den meisten Staaten eingeschränkte Vorschriften zum Umgang mit Kryptowährungen, was ähnliche Einführungen zum Teil erschwert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X