Sa. Sep 18th, 2021

Der Begriff „Papier-Gold“ hat sich in den letzten Jahren zumindest in manchen Kreisen als Oberbegriff für Gold-Derivate durchgesetzt. Im Unterschied zu physikalisches Gold, das in der Realwirtschaft in Form von Barren, Münzen und Schmuck gehandelt wird, bietet die Finanzwirtschaft Produkte in Form verschiedener Derivate an.

Gold ist eben kein Rohstoff. Es wird kaum verbraucht – und was verbraucht wurde, wird später wiederverwertet. Daher existieren auf Gold ziemlich viele Kontrakte, oder eben Papiergold. Die meisten Finanzhäuser kaufen Optionen oder andere Finanzprodukte auf Gold, um den Bedarf der Kunden zu decken. Nicht zuletzt auch wegen der hohen Gebühren, die beim Lagern von echtem, also physikalischen Gold anfallen würden.

Wieviel Gold-Finanzprodukte sind effektiv gedeckt?

Das kann niemand genau sagen, es gibt keine Übersicht. Konservative Schätzungen gehen davon aus, dass nur circa ein viertel aller Goldbestände in den Papieren und Computern der Banken und Brokern tatsächlich physikalisch existieren. Und manchmal machen sich die Goldhändler nicht einmal die Mühe, das von Kunden gekaufte Gold auch tatsächlich einzukaufen. Berühnmt ist das Beispiel der Bank Morgan Stanley, welche sage und schreibe 21 Jahre lang den Kunden Gebühren für die Lagerung von Gold verrechnete. Gold das nicht existierte; zumindest nicht in deren Tresoren.

Dazu kommt: Es gibt gerade im Goldhandel unter den Brokern viele Schwarze Schafe. Und zudem ist Gold auch ziemlich einfach fälschbar, sodass man als Laie in einem Tresoraum kaum innert wenigen Minuten Goldbarren auf deren Echtheit überprüfen kann.

Oder kurzum: Gold wird zwar gehandelt, am meisten davon auf dem Finanzplatz London. Das physikalische Gold liegt dabei aber oft in Tresoren in der Schweiz, Dubai und USA. Und natürlich in den Kellern der Zentralbanken rund um den Globus:

Welche Länder haben wiviel Gold?

LandGoldreserven [In Tonnen]
USA8133.50
Deutschland3369.70
Italien2451.80
Frankreich2436.00
Russland2119.20
China1864.30
Schweiz1040.00
Japan765.20
Holland612.50
Indien607.00
Im Euro-Währungsgebiet504.80
Vietnam430.00
Taiwan423.60
Portugal382.50
Kasachstan353.30
Usbekistan342.10
Saudi-Arabien323.10
Grossbritannien310.30
Libanon286.80
Spanien281.60
Österreich280.00
Türkei261.10
Belgien227.40
Philippinen197.90
Algerien173.60
Venezuela161.20
Thailand154.00
Polen128.60
Singapur127.40
Schweden125.70
Südafrika125.30
Mexico119.90
Libyen116.60
Griechenland113.10
Südkorea104.40
Rumänien103.70
Irak96.30
Kuwait79.00
Indonesien78.50
Ägypten78.40
Australien68.70
Brasilien67.40
Dänemark66.50
Pakistan64.60
Argentinien61.70
Finnland49.10
Weissrussland47.00
Jordanien43.50
Bolivien42.50
Bulgarien40.40

 

Asteroid Mining

Für lange Zeit war das Science Fiction, eine Idee für Romane und Filme: Bergbau im All. Neue Raumfahrtprogramme haben den Wettlauf ums All und vor allem um die Rohstoffe aus dem All neu lanciert. Insbesondere die Erdnahen Asteroiden-Gürtel sind interessant.

 

 

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X